bedeckt München 17°
vgwortpixel

Lebensmittel-Studie:Tester prangern Bio-Lüge an

Bio-Lebensmittel sind teurer - aber sind die auch gesünder? Nein, sagt die Stiftung Warentest. Es gebe keine Unterschiede in Qualität und Geschmack. Zwei Vorteile hat die Bio-Kost allerdings doch.

Keine Frage, Bio ist in. In Ratgebern werden Öko-Lebensmittel propagiert, grüne Supermärkte schießen wie Pilze aus dem Boden - und inzwischen verkaufen selbst Discounter wie Aldi und Lidl Bio-Produkte. Verbraucher müssen dafür deutlich mehr zahlen - Fachleute schätzen den Bio-Aufschlag auf 30 bis 50 Prozent.

Biosiegel

Bio-Lebensmittel sind nicht gesünder als herkömmliche Produkte, urteilt die Stiftung Warentest.

(Foto: ag.dpa)

Nur eine Frage stellt sich dabei: Ist Bio auch gesünder?

Die Stiftung Warentest hat acht Jahre lang verschiedene Lebensmittel getestet - jeweils in der Bio-Variante und in der herkömmlichen Version. Das Resultat ist für die Öko-Branche fatal: Weder seien Bio-Lebensmittel gesünder noch würden sie besser schmecken, urteilten die Tester. Auch sonst gebe es im Durchschnitt keine qualitativen Unterschiede, berichtete die Stiftung.

Vorteil: Bio-Vollmilch

Demnach erzielten sowohl die Bio-Produkte als auch die herkömmlichen Lebensmitteln sehr gute, aber auch mangelhafte Ergebnisse. Bei Vollmilch und Würzölen punktete vor allem die Bio-Version. Natives Rapsöl schnitt in der normalen Variante besser ab.

Zwei Vorteile bieten die Bio-Lebensmittel den Testern zufolge allerdings: Pestizide kämen seltener vor, außerdem engagierten sich die Bioanbieter wesentlich stärker für Umwelt und Soziales als Hersteller herkömmlicher Produkte, hieß es bei der Stiftung Warentest.

Bei der Belastung durch Pestizide können Verbraucher demnach den Versprechen der Anbieter von Bioobst, Biogemüse und Biotee vertrauen: In 75 Prozent dieser Produkte seien gar keine Pestizide nachweisbar gewesen. In der Frage des Geschmacks und Geruchs sowie bei der Belastung mit Keimen haben sich Ökoprodukte den Angaben zufolge in den vergangenen Jahren verbessert.