bedeckt München 15°
vgwortpixel

Sportartikelmesse Ispo:Alles muss raus

Traditionelles Hornschlittenrennen

Auch zum Schlittenfahren, hier in Garmisch-Partenkirchen, braucht es die passende Ausrüstung.

(Foto: Matthias Balk/dpa)

Rucksäcke aus Bio-Fasern, Anoraks aus recyceltem Plastikmüll: Die Sportartikelbranche profitiert von der neuen Lust an der Bewegung und entdeckt das Thema Nachhaltigkeit für sich.

Der Rucksack sieht, nun ja, wenig aufregend aus. Farblich irgendwo zwischen Weiß und Beige angesiedelt, ohne Schnickschnack und funktionale Auffälligkeiten, macht ihn sein Material zu etwas Besonderem: Textilfasern auf Cellulose-Basis. "The Collection of Tomorrow" heißt die Produktlinie des kleinen norwegischen Herstellers Bergans, die er gemeinsam mit einem finnischen Bio-Faserhersteller nach den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft entwickelt hat. Eine Produktjury bei der am Sonntag eröffneten Sportartikelmesse Ispo zeichnete den Rucksack mit einem Preis für Nachhaltigkeit aus.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Freizeit
"Wenn wir gehen, werden wir kreativer"
Teaser image
Schlagfertigkeit im Gespräch
"Entscheidend ist nicht, originell zu kontern, sondern überhaupt zu kontern"
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Corona und Kinderbetreuung
Was Eltern jetzt tun können
Zur SZ-Startseite