bedeckt München
vgwortpixel

Insolvenz von Air Berlin:Easyjet übernimmt Teile von Air Berlin für 40 Millionen Euro

Air Berlin To Shutter By End Of October

Der britische Billigflieger Easyjet übernimmt von der insolventen Air Berlin für 40 Millionen Euro Teile des Betriebs am Flughafen Berlin-Tegel.

(Foto: Getty Images)
  • Die britische Fluglinie Easyjet übernimmt Teile von Air Berlin für 40 Millionen Euro.
  • Die Vereinbarung sieht die Übernahme von 25 Flugzeugen vor.
  • Außerdem will Easyjet Mitarbeitern des Flugpersonals von Air Berlin Arbeitsplätze anbieten.

Der britische Billigflieger Easyjet übernimmt von der insolventen Air Berlin für 40 Millionen Euro Teile des Betriebs am Flughafen Berlin-Tegel. Die Vereinbarung sieht die Übernahme von 25 Flugzeugen vor, die bislang zur Air-Berlin-Flotte gehörten, wie Easyjet am frühen Samstagmorgen in London mitteilte. Die Maschinen vom Typ A320 waren geleast, Easyjet will nach eigenen Angaben ebenfalls Leasingverträge abschließen. Außerdem will Easyjet Mitarbeitern des Flugpersonals von Air Berlin Arbeitsplätze anbieten. Eine Zahl nannte Easyjet nicht.

Zur Teilübernahme gehören auch die betreffenden Slots, also die Zeitfenster für Abflüge und Landungen, sowie Buchungen. Easyjet erklärte, die neuen Flüge von und nach Berlin-Tegel würden rechtzeitig mitgeteilt. Während der Wintersaison werde es einen eingeschränkter Flugplan geben, vom Sommer 2018 an werde dieser ausgeweitet.

Easyjet plant dem Vernehmen nach, von Tegel aus vor allem innerdeutsch zu fliegen. Die Air Berlin-Mitarbeiter müssten sich dann allerdings wie im Fall Eurowings neu bewerben. Piloten könnten bei Easyjet mehr verdienen als bei Air Berlin.

Vor der Bekanntgabe der Teilübernahme durch Easyjet hatte sich Air Berlin bereits mit der Lufthansa über den Kauf von mehreren Unternehmensteilen geeinigt. Lufthansa dürfte den Einstieg von Easyjet begrüßen, denn dadurch wird ein Lufthansa-Monopol auf innerdeutschen Strecken vermieden.

Gerüchten zufolge hatte es auch Gespräche mit Condor gegeben. Durch die erfolgreichen Verhandlungen mit Easyjet dürfte sich eine Teilübernahme durch die deutsche Ferienfluggesellschaft nun jedoch erledigt haben.

Am Freitagabend stellte Air Berlin nach knapp 40 Jahren ihren Flugbetrieb ein. Die letzte Maschine mit eigener Air-Berlin-Flugnummer AB6210 startete in München und landete in Berlin-Tegel.

Luftfahrt Easyjet könnte doch noch zum Rivalen für Lufthansa werden

Luftverkehr

Easyjet könnte doch noch zum Rivalen für Lufthansa werden

Der Billigflieger möchte 20 Maschinen der insolventen Air Berlin übernehmen - eine Einigung wird wahrscheinlicher.   Von Jens Flottau