bedeckt München

Fondssparen:So finden Sie den günstigen Börsen-Sparplan

Illustration: Stefan Dimitrov

Seit es ETF-Sparpläne gibt, kann jeder an der Börse investieren. Doch heimlich schrauben Banken ihre Preise für jede Einzahlung nach oben. Ein Vergleich.

Von Victor Gojdka, Frankfurt

Dass sich ausgerechnet Aktienanleger immer öfter auf Robin Hood berufen, mag erstaunen. Schließlich raubte die englische Sagenfigur doch gut betuchte Menschen aus. Doch Robin Hood ist nicht nur historische Märchenfigur, sondern auch der Name eines Billigbrokers aus den USA. Dessen Motto: runter mit den ungeliebten Handelsgebühren. So ist der aggressive Broker zum modernen Wegelagerer der teuren Banken geworden, der im Sinne der Privatkunden Gebühren drückt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sophie Passmann
Sophie Passmann
Wir Spießer
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Wohnanlage aus den 1950er Jahren in München, 2018
München
Wenn die Zwischenmieterin nicht geht
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Selbstanbau
Gärtnern ohne Garten
Zur SZ-Startseite