bedeckt München 15°

Ratgeber Goldmünzen:Vorsicht Fälschung

GOLDMARK

Schon fast nostalgisch: Eine offizielle Goldmark.

(Foto: DPA)

Welche Goldmünzen als Anlageobjekte gehandelt werden, wo man sie am besten kauft - und worauf Anleger beim Kauf achten sollten.

Die Dosis macht das Gift - diese Erkenntnis des Arztes und Philosophen Paracelsus sollten Anleger im Hinterkopf haben, wenn sie sich physisches Gold zulegen. Der Anteil des Edelmetalls am Vermögen sollte nicht mehr als fünf bis zehn Prozent betragen, raten Experten. Kursschwankungen können bei Gold zu starken Verlusten führen. "Gold sollte man nie kaufen, um die schnelle Mark zu machen", sagt Oliver Heuschuch vom Goldhändler Degussa. "Es ist eine Absicherung für Extremfälle." Das gilt auch für Goldmünzen: Wer sie kauft, sollte sie als langfristige Investition sehen. Was Anleger dabei beachten sollten.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
China
Reise in die rote Vergangenheit
Teaser image
Online-Dating
Wie ein Vampir
Teaser image
Gleichberechtigung im Job
"Männer zu kopieren, halte ich nicht für gut"
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen