Energieversorgung:So voll sind die deutschen Gasspeicher

Lesezeit: 2 min

Energieversorgung: Blick auf die Gasspeichereinheiten des Berliner Gasverteilers GASAG im Süden Berlins. Momentan sind die deutschen Speicher nicht außergewöhnlich leer.

Blick auf die Gasspeichereinheiten des Berliner Gasverteilers GASAG im Süden Berlins. Momentan sind die deutschen Speicher nicht außergewöhnlich leer.

(Foto: John MacDougall/AFP)

Die Lager sollen die großen Schwankungen beim Gasverbrauch ausgleichen. Gefährdet ist die Versorgung derzeit nicht - aber einige Speicher sind auffallend leer. Eine Analyse mit Grafiken.

Von Markus Hametner

Die gute Nachricht ist: Die Gasspeicher in Deutschland sind momentan nicht außergewöhnlich leer. 2022 begann mit äußerst niedrigen Füllmengen - der aktuelle Lagerstand von 65 Terawattstunden (TWh) ist aber kein Rekordtiefwert mehr. In den Jahren 2018 und 2021 wurde er auch zu einem ähnlichen Zeitpunkt erreicht wie dieses Jahr - die Wintersaisons dieser Jahre waren aber auch kühler als der jetzige Winter.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
fremdgehen
Untreue
"Betrogene leiden unter ähnlichen Symptomen wie Traumatisierte"
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Zur SZ-Startseite