In zwölf Schritten zum ETF:Welcher Index welche Risiken birgt

In zwölf Schritten zum ETF: Illustration: Jessy Asmus

Illustration: Jessy Asmus

Wie sich ein ETF zusammensetzt, hat große Auswirkungen. Anleger sollten deshalb wissen, was sie da kaufen. Schritt 5 der SZ-Serie.

Von Harald Freiberger

In zwölf Schritten zum ETF

Die SZ-Serie "In zwölf Schritten zum ETF" erklärt alles Wissenswerte rund um das Thema Indexfonds und gibt Tipps, wie Sie ein ETF-Portfolio aufbauen können. Alle Folgen finden Sie auf dieser Überblicksseite.

Der ETF-Boom hat auch negative Seiten. Immer mehr Anbieter wollen ein Stück vom Kuchen und werden immer kreativer beim Erfinden immer neuer Produkte. Inzwischen können Anleger in Deutschland zwischen mehr als 1900 verschiedenen ETFs auswählen. Es wird also immer unübersichtlicher.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corinna Wimmer
Sport mit Behinderung
"Eigentlich habe ich Höhenangst"
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
Sigrid Nunez: "Was fehlt dir?"
Traurig im Superlativ
***BESTPIX*** 'Freedom Day': England Emerges From Lockdown
Pandemie
Absolute Sicherheit lässt sich nicht erzwingen
Schauplatz der Verärgerung: Das Bundesjustizministerium in Berlin wurde zur gleichen Zeit besucht wie das Bundesfinanzministerium.
Razzien in SPD-geführten Bundesministerien
"So ein Misstrauen ist ohne Beispiel"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB