Reden wir über Geld:"Mein Job ist: die Geiseln zurückzubekommen, heil und gesund"

Lesezeit: 8 min

Reden wir über Geld: "Der Preis des Lebens richtet sich nach Angebot und Nachfrage."

"Der Preis des Lebens richtet sich nach Angebot und Nachfrage."

(Foto: Kay Blaschke)

Oliver Schneider war Offizier im Kommando Spezialkräfte, heute berät er in Entführungsfällen. Ein Gespräch über den Wert eines Menschenlebens und Schweißausbrüche im Minenfeld.

Interview von Joachim Käppner und Nakissa Salavati

Selbstbewusst muss man wohl sein, wenn man beim Kommando Spezialkräfte (KSK) Offizier war. "Wie viele Liegestützen schaffen Sie?", wird Oliver Schneider in seinem autobiografischen Buch "Der Wille entscheidet" gefragt. "Alle", antwortet Schneider. Seine Zeit als Soldat liegt nun schon lange zurück, beeinflusst aber seine Arbeit als Krisenmanager und Berater in Entführungsfällen. Was tun, wenn alles außer Kontrolle gerät - etwa, wenn Menschen entführt werden? Von gewaltsamen Befreiungsversuchen hält Schneider wenig. Im Interview per Video ist der 52-Jährige gesprächig und abwägend.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
"Die vierte Gewalt"
Die möchten reden
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB