bedeckt München 18°

Geld- und Finanzpolitik:Die große Geldschwemme

EZB in Frankfurt am Main

Die Europäische Zentralbank in Frankfurt.

(Foto: Boris Roessler/dpa)

Europas Wirtschaft soll mit Billionen-Hilfen der Zentralbank und EU-Regierungen wieder flott gemacht werden. Aber führt das wirklich aus der Krise? Ein neues Angstwort macht die Runde: Stagflation.

Von Markus Zydra, Frankfurt

Christine Lagarde saß am heimischen Küchentisch, als der EZB-Rat im März in einer Videokonferenz das 750-Milliarden-Euro-Paket zur Eindämmung der Corona-Krise beschloss, so erzählte die EZB-Präsidentin neulich und bezeichnete ihre Institution "als vorderste Verteidigungslinie" im Kampf gegen die schlimmste Wirtschaftskrise seit Ende des Zweiten Weltkriegs. In diesem Jahr könnte Europa sein erarbeitetes Wachstumsplus der "letzten 15 Jahre" verlieren, warnte Lagarde.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Reden wir über Geld
"Das Knoten bringt mir Einfachheit und Klarheit"
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Zur SZ-Startseite