bedeckt München -2°

Deutsche Bahn:"Mehr kann beim Personal nicht eingespart werden"

Klaus-Dieter Hommel

"Die Situation wie vor der Pandemie wird nie mehr wiederkehren": Bahngewerkschaftschef Klaus-Dieter Hommel erwartet schwierige Zeiten.

(Foto: Jürgen Heinrich/Imago)

Die Deutsche Bahn macht in der Pandemie einen Rekordverlust. Klaus-Dieter Hommel, neuer Chef der Bahngewerkschaft EVG, warnt: Die Corona-Krise verändert den Verkehr massiv - und durch Google droht Konkurrenz.

Von Markus Balser

Die Gänge und Büros sind leer, nur ein paar Kollegen sitzen in diesen Tagen dort, wo Klaus-Dieter Hommel, 63, erst am Montag den Chefposten übernommen hat. In dem weitläufigen Bürobau in Berlin-Mitte, zwischen Verkehrsministerium und Bahnzentrale gelegen, hat die größte Eisenbahngewerkschaft des Landes ihren Sitz. Die Leere im zweiten Stock steht sinnbildlich für ein Problem, das die Bahngewerkschaft weit über die eigenen Flure hinaus beschäftigt: Dass die Deutschen in der Pandemie zu Hause bleiben sollen, lastet schwer auf der Deutschen Bahn.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauen tragen Papiertüten von Louis Vuitton in der Fußgängerzone und Einkaufsstraße Kaufingerstraße ind der Innenstadt v
Pandemie und Ökonomie
Feindbild Milliardär
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Kontroverse um ´Vogue"-Cover von US-Vizepräsidentin Harris
Kamala Harris in der "Vogue"
Die Frau im Hintergrund
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Zur SZ-Startseite