Argentinien:Ein Land am Abgrund

Lesezeit: 6 min

Argentinien: Fast die Hälfte der Bevölkerung in Argentinien lebt mittlerweile unter der Armutsgrenze.

Fast die Hälfte der Bevölkerung in Argentinien lebt mittlerweile unter der Armutsgrenze.

(Foto: Natacha Pisarenko/AP)

Vor 20 Jahren erlebte Argentinien eine der schlimmsten Wirtschaftskrisen der jüngeren Geschichte. Nun steuert das Land erneut auf einen Kollaps zu. Was ist da nur los?

Von Christoph Gurk, Buenos Aires

Es ist mal wieder Dienstag und so steht Estela Moreno geduldig vor der Suppenküche, die eine Nachbarschaftsorganisation ein paar Blocks von ihrer Wohnung im Zentrum von Buenos Aires betreibt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
"Die vierte Gewalt"
Die möchten reden
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB