Vatikan-Bank

Interne Finanzaufsicht ermittelt wegen Geldwäsche-Verdachts

Unter der Kunden ist zum Beispiel ein Rechtsanwalt, der Seligsprechungen für 40.000 Euro anbietet: Interne Aufseher ermitteln einem Medienbericht zufolge wegen des Verdachts der Geldwäsche gegen die Vatikanbank. Es ist nicht das erste Mal, dass das Geldhaus in eine Affäre verwickelt ist.

Deutscher Investment-Banker Ernst Freiherr von Freyberg wird Vatikanbank-Chef
Debatte um deutschen Investmentbanker

Wir sind Vatikanbank-Chef

Die von Skandalen erschütterte Vatikanbank hatte neun Monate keinen Chef. Jetzt soll die Nominierung eines Deutschen endlich für Ruhe sorgen. Doch sofort muss sich der Vatikan die Frage gefallen lassen, ob Ernst Freiherr von Freyberg etwas mit dem Bau von Kriegsschiffen zu tun hat.

Von Ulrike Sauer

Europarat zu Transparenzbemühungen

Schlechte Noten für Vatikanbank

Die Vatikanbank IOR macht erste Fortschritte bei der Bekämpfung von Geldwäsche. Doch noch immer hagelt es Kritik an dem Institut.

-
Vatileaks

Papstdiener erstmals verhört

Seit zwei Wochen sitzt Paolo Gabriele in der Arrestzelle des Vatikans. Nun ist der bislang einzige Beschuldigte im Vatileaks-Skandal erstmals verhört worden. Auch eine andere prominente Figur in der Enthüllungsaffäre hat sich erstmals zu Wort gemeldet.

Von Andrea Bachstein, Vatikanstadt

Chef für Vatikanbank gesucht

Heiliger Schleudersitz

Die geheimnisumwitterte Vatikanbank sucht einen neuen Chef. Als Favorit gilt wie bereits 1999 und 2006 ein Deutscher: Hans Tietmeyer war Bundesbankpräsident und soll der Vatikanbank endlich die Aufnahme auf die "Weiße Liste" der OECD sichern. Tietmeyer selbst weist die Spekulationen jedoch zurück.

Von Ulrike Sauer, Rom, und Helga Einecke, Frankfurt

Vatileaks-Skandal: Rabennest im Vatikan
Ermittlungen im Enthüllungsskandal

Rabennest im Vatikan

Papst Benedikt XVI. hat sich wohl in seinem Kammerdiener getäuscht - und nicht nur in ihm. Bis zu 20 "Raben" sollen in den Skandal um die Veröffentlichung vertraulicher Dokumente verstrickt sein. Und immer wieder rückt ein Mann in den Fokus: die umstrittene Nummer Zwei im Vatikan.

Von Andrea Bachstein, Rom

Papst Benedikt XVI. besucht Deutschland
Festnahme im Enthüllungsskandal "Vatileaks"

Feindlicher Vertrauter

Es ist ein ungeheuerlicher Verdacht: Der Kammerdiener des Heiligen Vaters soll den Medien geheime Dokumente aus dem Vatikan zugespielt haben. Der Mann wurde festgenommen, die Ermittlungen laufen. Doch ist der Fall "Vatileaks" damit tatsächlich gelöst? Und wem kann Benedikt XVI. überhaupt noch vertrauen?

Ermittlungen im Enthüllungsskandal "Vatileaks"

Kammerdiener des Papstes festgenommen

Wer hat den italienischen Medien vertrauliche Informationen aus dem Kirchenstaat zugespielt? In einem seit Wochen schwelenden Enthüllungsskandal hat die vatikanische Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Es soll sich um einen Bediensteten von Papst Benedikt XVI. handeln.

Chef der Vatikanbank entlassen

Gott ist eine Bank

Die Vatikanbank ist eines der seltsamsten Geldhäuser, die es gibt. Nun wirft sie ihren Chef raus. Geldwäsche, Gerüchte und Ermittlungen - der Fall wirft viele Fragen auf.

Von Thomas Fromm

Papst Benedikt XVI.

Zehntausend Euro für eine Privataudienz

Aus dunklen Quellen des Vatikans stammen "Geheimpapiere" von Benedikt XVI., die jetzt in einem Buch veröffentlicht wurden. Die Dokumente werden italienische Gerichte beschäftigen, denn es geht um Berichte von Geldzahlungen, Geheimtreffen, Intrigen. Und Angela Merkel kann darin erfahren, wieso sich der Papst über sie beschwert hat.

Von Henning Klüver, Mailand

Weltbischofstreffen zum Thema Nahost beginnt in Rom - Pabstmesse
Vatikanbank

Der Papst und das Geld

Düstere Geschichten über Mafia-Finanzen und Geldwäschedeals umranken die Vatikanbank. Mit einem Gesetz möchte Papst Benedikt XVI. kriminelle Geschäfte verhindern - und das Image des Kirchenstaates verbessern.

Von Andrea Bachstein, Rom

Ettore Gotti Tedeschi sollte bei der Vatikanbank aufräumen - nun ist er selbst in einen Skandal verwickelt.
Vatikanbank: Geldwäsche-Skandal

Im Auftrag des Papstes

"Der komplizierteste Tag meines Lebens": Finanzethiker Ettore Gotti Tedeschi sollte den Ruf der Vatikan-Bank IOR aufpolieren. Jetzt hat ihn die Staatsanwaltschaft im Visier.

Von Ulrike Sauer

Amtseinführung von Papst Benedikt XVI., 2005
Vatikanbank

Aufregung im Kirchenstaat

Die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Vatikanbank. Der Chef soll in Geldwäschegeschäfte verwickelt sein. Der Stadtstaat zeigt sich "erstaunt".

Silvio Berlusconi, AFP
Gewaltiger Korruptionsskandal

Italienisches Monopoly

Schwarzgeld im Tresor eines Priesters, Massagen im Sportclub, viele Schecks: Ein Skandal um Korruption am Bau erschüttert die Regierung Berlusconi. Da wird sogar der "Cavaliere" kleinlaut.

Von A. Bachstein

Prozess in Rom

Fall des "Bankier Gottes" bleibt mysteriös

Der Tod des "Bankier Gottes" genannten Finanziers Calvi ist von Verschwörungstheorien umrankt, wie kaum ein anderer. Nun ist der Prozess zu Ende - und alle Fragen offen.

Bankhaus Vatikan

Der neue Papst erbt Verluste und ein komplexes Finanzsystem

Möglicherweise hat sich Johannes Paul II. nicht intensiv mit Finanzangelegenheiten beschäftigt. Seine Kirche tut es sehr wohl — aber im Verborgenen.

Von Von Ulrike Sauer

Vatikan, Foto: dpa
Vatikanbank

Gottes neue Geldgeber

Sie schweigt wie ein Grab: Das Geschäftsmodell der Vatikanbank war bislang ganz auf Diskretion ausgelegt. Doch der Papst fordert ein neues Werteverständnis der Wirtschaft - und dazu passt nur Transparenz.

Von Stefan Ulrich, Rom