-
Frankreich

Pariser Staatsanwaltschaft ermittelt: Sarkozy soll Wahlkampf illegal finanziert haben

Erneut wird gegen den ehemaligen französischen Präsidenten ermittelt. Sarkozy entging schon einmal knapp einem Prozess wegen dubioser Wahlkampf-Gelder.

-
Frankreich

Sarkozy verkündet Rückkehr in die Politik

"Meine lieben Freunde" - so beginnt die Facebook-Nachricht, mit der Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy seine Rückkehr in die Politik verkündet. Er möchte wieder für den Vorsitz der konservativen UMP kandidieren - und 2017 erneut antreten.

Nicolas Sarkozy
Verfahren eröffnet

Französische Justiz ermittelt wegen Korruption

Gegen Nicolas Sarkozy läuft nun ein formelles Ermittlungsverfahren: Der frühere französische Präsident soll versucht haben, sich illegal Informationen aus einem laufenden Gerichtsverfahren zu beschaffen.

Französische Konservative

Neues Führungstrio soll UMP aus der Krise führen

Neuanfang mit alten Granden: In Frankreich bestimmt die konservative UMP drei frühere Premierminister, um die skandalgebeutelte Partei vor dem Zerfall zu bewahren.

UMP-Chef Jean-François Copé tritt zurück
Finanzaffäre und Wahlschlappe

Parteispitze der französischen UMP tritt zurück

Mit falschen Rechnungen einer PR-Agentur sollen Wahlkampfausgaben von Ex-Präsident Sarkozy verschleiert worden sein. Unter dem Druck des Finanzskandals und der schlechten Europawahl-Ergebnisse tritt nun die gesamte Führung von Frankreichs konservativer UMP zurück.

Kommunalwahlen in Frankreich

Hollandes Sozialisten räumen Niederlage ein

"Moment der Wahrheit" für Präsident Hollande: In mindestens 150 Kommunen verlieren die französischen Sozialisten ihre Mehrheit. Nun wird eine schnelle Regierungsumbildung erwartet. Der rechtsextreme Front National stellt nach der Kommunalwahl mehr Bürgermeister als je zuvor.

Kommunalwahlen in Frankreich
Kommunalwahl in Frankreich

Debakel für Hollandes Sozialisten

Frankreichs Wähler strafen die Sozialisten von Präsident Hollande ab. Die Konservativen und der rechte Front National gehen als Gewinner aus der zweiten Runde der Kommunalwahl hervor. Die neuerliche Schlappe dürfte Konsequenzen für die Regierung haben.

First round of French local elections.
Kommunalwahlen in Frankreich

Wähler strafen Hollandes Sozialisten ab

Herbe Niederlage für die Regierungspartei: Bei den Kommunalwahlen verlieren die Sozialisten deutlich an Stimmen. Die Konservativen verzeichnen dagegen Erfolge - und der rechtsextreme Front National feiert sich als neue "dritte Kraft". Erstmals erobert er im ersten Wahlgang ein französisches Rathaus.

Frankreich

Affäre Sarkozy löst Regierungskrise der Sozialisten aus

Ein konservativer Ex-Präsident gerät bei einer Telefonüberwachnung unter Korruptionsverdacht - und die sozialistische Nachfolgeregierung stürzt daraufhin in eine Regierungskrise. In Frankreich ist der Opposition gelungen, Justizministerin Christiane Taubira zur neuen Zielscheibe im Fall Sarkozy zu machen.

-
Arbeitslosigkeit in Frankreich

Hollande verfehlt sein wichtigstes Ziel

Neuer Rückschlag für Frankreichs Staatschef Hollande: Noch im Herbst hat er angekündigt, die Arbeitslosenzahlen würden fortan sinken. Doch das Gegenteil ist der Fall. Im Dezember gab es in seinem Land so viele Menschen ohne Job wie noch nie.

French President Francois Hollande press conference
Frankreichs Präsident Hollande

Der Fluch der kleinen Fluchten

Frankreichs Wirtschaft leidet. Und mit ihr leidet das Staatsoberhaupt. François Hollande will jetzt alles besser machen: das Land kurieren und seine Präsidentschaft retten. Doch ausgerechnet jetzt belastet ihn eine Affäre, die nur mit ihm und nichts mit dem Staat zu tun hat.

Von Stefan Ulrich

Valérie Trierweiler

Ein schwerer Fall von Liebeskummer

François Hollandes Seitensprung ist keine Privatsache mehr, seitdem die betrogene Valérie Trierweiler im Krankenhaus liegt. Selbst Parteifreunde fordern den Präsidenten auf, seine persönlichen Verhältnisse zu klären.

Von Christian Wernicke, Paris

Giftgas-Vorwürfe gegen Assad

USA haben angeblich Beweise für Sarin-Einsatz

US-Außenminister Kerry spricht von "einer wichtigen Entwicklung". Proben aus Syrien seien positiv auf den chemischen Kampfstoff Sarin getestet worden. Frankreich will ebenfalls demnächst Erkenntnisse vorlegen und schließt einen Alleingang gegen Syrien aus.

Frankreich

Entsetzen über tödliche Skinhead-Attacke in Paris

Ein junger Linksaktivist wird in Paris so schwer geschlagen, dass er stirbt. Französische Politiker bezeichnen die Tat als "politisch motiviert". Zwei rechtsextreme Gruppierungen in Frankreich weisen die Verantwortung von sich. Mehrere Personen wurden festgenommen - unter ihnen offenbar auch Anhänger der rechtsextremen Gruppe Nationalistische Revolutionäre Jugend.

Frankreich

Verfassungsrat billigt Homo-Ehe

Die umstrittene Homo-Ehe kann in Frankreich in Kraft treten: Der Verfassungsrat stimmte am Freitag in Paris dem Gesetz zu, das auch ein Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare vorsieht.

-
Hollande setzt sich durch

Französisches Parlament beschließt endgültig Homo-Ehe

Trotz der Massendemonstrationen von Frankreichs Konservativen hat die Nationalversammlung die Homo-Ehe legalisiert - gleichgeschlechtliche Paare haben nun auch Adoptionsrechte. Die Opposition kündigt eine Verfassungsklage an.

Schwarzgeld-Affäre

Frankreichs Sozialisten schließen Ex-Minister Cahuzac aus

Frankreichs Präsident François Hollande und seine Sozialisten stecken seit der Affäre in einer tiefen Krise: Jetzt hat die Partei den wegen eines Schwarzgeldkontos zurückgetretenen Budgetminister Cahuzac offiziell ausgeschlossen.

Politicker
Frankreich

Opposition will Misstrauensantrag stellen

Angesichts der schlechten Wachstums- und Arbeitslosenzahlen in Frankreich will die konservative Opposition am 19. März einen Misstrauensantrag gegen die Regierung im Parlament einbringen.

Homo-Ehe
Konservative und Homosexuellen-Rechte

Auf dem Weg in die gesellschaftliche Moderne

In Deutschland bröckelt der Widerstand der Union gegen die Homo-Ehe, in Schweden stimmten die Konservativen gar einem Adoptionsrecht für Lesben und Schwule zu. In anderen Ländern hingegen ist die Haltung konservativer Parteien zur Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften weit weniger progressiv. Ein Überblick.

UMP Frankreich parteisvorsitz Streit
Streit um UMP-Vorsitz in Frankreich

Kompromiss unter konservativen Rivalen

Einigung im erbitterten Streit um den Vorsitz in Frankreichs konservativer Partei UMP. Jean-François Copé und sein Herausforderer François Fillon hatten das Lager bis kurz vor die Auflösung getrieben. Nun wiederholen sie die Urwahl um den Parteivorsitz.

Von Michael Kläsgen, Paris

French politician Cope attends a news conference after he won the election to head the UMP political party at their headquarters in Paris
Nachfolger von Sarkozy an UMP-Spitze

Copé wird Parteichef der Konservativen in Frankreich

Mit hauchdünnem Vorsprung hat der Generalsekretär von Frankreichs konservativer UMP, Jean-François Copé, die umkämpfte Urwahl zum Parteichef gewonnen. Copé setzte sich gegen Ex-Premier Fillon durch. Die Wahl wurde von Manipulationsvorwürfen überschattet.

Streit um Sarkozy-Nachfolge in Frankreich

Juppé warnt vor Ende der konservativen Partei UMP

Es geht um "die Existenz der UMP selbst": Die rivalisierenden Spitzenpolitiker François Fillon und Jean-François Copé haben sich beide zum Sieger der Wahl zum neuen Parteichef erklärt und sich heftig angefeindet. Nun versucht der ehemalige Außenminister Alain Juppé zu schlichten.

-
Konservative suchen neuen Spitzenkandidaten

Frankreichs K-Frage

Jetzt mal entspannen: Staatschef Hollande weilt auf einem Felsen über dem Mittelmeer, zwanzig Kilometer entfernt residiert Ex-Präsident Sarkozy in einer Villa am Cap Nègre. Während die einen Urlaub machen, rüstet man sich abseits der Sommeridylle bereits für die nächste Schlacht. Im November soll ein neuer konservativer Parteipräsident gewählt werden.

Von Stefan Ulrich, Paris

-
Wahlkampf in Frankreich

Gewerkschaft will Hollande rechte Wähler sichern

Kurz vor dem Arbeiterkampftag greift Frankreichs mächtigste Gewerkschaft in den Wahlkampf ein. Zum ersten Mal schlagen sich die Vertreter der Arbeitnehmer offen auf die Seite eines Kandidaten und rufen zur Wahl des Sozialisten François Hollande auf. Das konservative Lager ist empört.

Von Michael Kläsgen, Paris

Marine Le Pen

Gefährlicher als ihr Vater

Jean-Marie Le Pen war der Provokateur in Person. Seine Tochter Marine ist seine Nachfolgerin an der Parteispitze des rechtsextremen Front National. Sie wirkt deutlich umgänglicher, doch unterschätzen sollte man sie trotzdem nicht, meint Autor Romain Rosso. Mit ihrer "Entteufelungspolitik" spricht sie erfolgreich neue Wählerschichten an.

Interview: Lilith Volkert