Diplomaten - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Diplomaten

Tschechien und Russland
:Zwei Explosionen zu viel

Prag beschuldigt russische Geheimdienstoffiziere schwerer Anschläge auf Munitionslager und weist Diplomaten Moskaus aus. Der Kreml ist erbost - und wirft tschechische Diplomaten aus dem Land.

Von Silke Bigalke und Viktoria Großmann

US-Botschaft in Havanna
:Mysteriöse Schall-Angriffe auf US-Diplomaten

Mehrere US-Diplomaten in Havanna klagen über unerklärliche Hörverluste. Das Außenministerium ist alarmiert und weist kubanische Botschaftsmitarbeiter aus.

Asylanträge
:Die heiklen Asylanträge türkischer Staatsbediensteter in Deutschland

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge steht vor einer schweren Entscheidung: Bekäme ein Türke Asyl in Deutschland, wäre das eine amtliche Bescheinigung, dass der Nato-Partner Menschenrechte verletzt.

Von Roland Preuß und Lena Kampf

Diplomatie
:Türkei lässt deutsche Diplomaten leiden

Weil eine türkische AKP-Politikerin wegen fehlender Papiere vom deutschen Grenzschutz festgehalten wurde, bekommen deutsche Diplomaten nun besondere Aufmerksamkeit in der Türkei.

Millioneninvestitionen im Auswärtigen Amt
:Deutsche Botschaften hinter Stacheldraht

Das Auswärtige Amt investiert massiv in Botschaften und Konsulate. Sie sollen so besser vor Anschlägen geschützt werden. Anlass zur Sorge geben neue Terror-Taktiken.

Von Stefan Braun

Diplomaten in Berlin
:Auf Kriegsfuß mit der Straßenverkehrsordnung

Eine besondere Spezies von Verkehrsrowdies breitet sich in Berlin aus. Ihr gemeinsamer Nenner: ein Diplomatenpass. Vor allem Abgesandte aus Saudi-Arabien und Russland ignorieren die Regeln auf Berlins Straßen.

Das Auswärtige Amt und der Holocaust
:Grund der Dienstreise: "Liquidation von Juden"

Lange Zeit verbreitete das Auswärtige Amt die Legende, seine Mitarbeiter hätten nichts mit dem Holocaust zu tun gehabt. 65 Jahre später stellen Historiker nun fest: Die Diplomaten waren tief in die braunen Verbrechen verstrickt.

Gutscheine: