Schuh-Trend:Vorne fit, hinten schlapp

Lesezeit: 3 min

Schuh-Trend: Schön schluffig: das Superstar-Modell von Adidas, jetzt auch in Mule-Form.

Schön schluffig: das Superstar-Modell von Adidas, jetzt auch in Mule-Form.

(Foto: Adidas)

Mule-Sneakers, eine Kreuzung aus Turnschuh und Pantoffel, sind der Sommerhit 2022. Was soll das?

Von Jan Kedves

Würde der Mensch an den Fersen besonders stark schwitzen und an den Zehen umso mehr frieren, ergäbe dieser Trend sogar möglicherweise Sinn. Dann wäre nämlich das aktuelle Überangebot an sogenannten Mule-Sneakers - sprich: Hybriden aus Pantolette und Turnschuh - ein praktisch gemeinter Formvorschlag für Sommermode, die Fersen aufatmen lässt, während der Vorderfuß schön warm bleibt. Ein gangbarer Kompromiss zwischen Schlappschuh (hinten) und Sportschuh (vorne) also.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
»Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten«
Medizin
Wieso die Schilddrüse oft unnötig behandelt wird
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB