bedeckt München 21°

"Lecker auf Rezept" zu Quiche:Eine Quiche, so bunt wie der Herbst

Gebackenes Herbstlaub? Nein, eine Quiche mit Kürbis und Mangold.

(Foto: Maria Holzmüller)

Kürbis kann mehr als Suppe. Den Beweis erbringt dieses Rezept mit Äpfeln, Speck, Mangold und einem knusprigen Teigboden.

Die Kürbisse sind zurück. Wer auf dem Land unterwegs ist, sieht sie häufig aufgetürmt am Straßenrand. Bei diesem Anblick bekommen selbst Menschen wieder Appetit, die im vergangenen Winter geschworen haben, sie hätten jetzt endgültig genug von dem Herbstgemüse.

Der Kürbis schafft es also wieder auf den Speiseplan. Als Suppe sowieso. Aber die cremige Textur kommt in einer Quiche mindestens ebenso gut zur Geltung. Ergänzt wird der Kürbis durch Mangold, krossen Speck und frische Äpfel für die Süße. Der Guss aus Eiern, Sahne und Sauerrahm wird mit würzigem Käse und ein paar Blättern Salbei verfeinert.

Das Gesamtergebnis erinnert mit seinen bunten Farben an Herbstlaub an einem sonnigen Novembertag - und schmeckt frisch aus dem Ofen ebenso wie lauwarm.

Rezept: Bunte Herbstquiche (ca. 4 Personen)

Zutaten:

60 g Parmesan, gerieben

110 g Bergkäse, gerieben

½ Hokkaidokürbis

3 EL Olivenöl

100 g Mehl

150 g Vollkornmehl

100 g Butter

3 Eier

2-3 Stangen bunter Mangold

2 Äpfel

150 g Speck, in Würfel oder Streifen geschnitten

10 Blätter Salbei

200 g Sauerrahm

100 g Sahne

Salz, Pfeffer, Zucker

Lecker auf Rezept

17 Rezeptideen für das ganze Jahr

Zubereitung:

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Den Kürbis in Stücke schneiden, auf ein Backblech geben, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Im Ofen backen, bis er schön weich und an den Ecken gebräunt ist. Danach aus dem Ofen nehmen und beiseite stellen. (Dieser Arbeitsschritt lässt sich auch schon ein bis zwei Tage zuvor erledigen).

Das Mehl in eine Schüssel geben, die Butter in Stücken unterrühren und das Ganze zu einem bröseligen Teig vermengen. 35 Gramm des geriebenen Käses, ein verquirltes Ei, einen Teelöffel Salz und zwei bis drei Prisen schwarzen Pfeffer dazugeben und zu einem Teig verkneten. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Danach 20 Minuten im Ofen backen.

In der Zwischenzeit den Mangold in einem Topf mit kochendem Salzwasser blanchieren und anschließend klein hacken. Äpfel schälen und in Stücke schneiden. Den Speck in einer Pfanne kross braten, die Äpfel und vier Salbeiblätter dazugeben und zehn Minuten mitbraten.

Nun Kürbis, Mangold, Speck und Äpfel auf dem Teig verteilen.

Für den Guss die restlichen Eier mit dem Sauerrahm, der Sahne und dem geriebenen Käse verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Über die Quiche geben. Mit den restlichen Salbeiblättern belegen und für 20 bis 25 Minuten im Ofen backen, bis der Teig knusprig und die Füllung fest ist.

Kochen Zwetschgen, von Kartoffelteig umhüllt
Foodblog "Lecker auf Rezept"
Rezept für Zwetschgenknödel

Zwetschgen, von Kartoffelteig umhüllt

Es muss nicht immer Datschi sein: Zwetschgenknödel präsentieren das Steinobst noch einmal von seiner besten Seite, bevor die Saison zu Ende geht.   Von Maria Holzmüller