WM 2010: Fußball-Euphorie:"Schland, o Schland!"

Schwarz-Rot-Gold ziert inzwischen Balkone wie Büstenhalter, eine Nation versinkt im Flaggenrausch: Zehn Anzeichen dafür, dass in Deutschland WM-Fieber herrscht. In Bildern.

10 Bilder

Eurovision Song Contest - Ankunft Lena

Quelle: dpa

1 / 10

Schwarz-Rot-Gold ziert inzwischen Balkone wie Büstenhalter, eine Nation versinkt im Flaggenrausch: Zehn Anzeichen dafür, dass in Deutschland WM-Fieber herrscht. In Bildern.

Lena wird WM-Star

Wow, verdammte Axt, ist das geil, würde Lena sagen: Der Eurovisions-Wahn geht nahtlos in den WM-Wahn über. Die Gruppe Uwu Lena hat Lenas Hit Satellite zur WM-Hymne umgedichtet. In Anlehnung an die Sprechchöre deutscher Fans heißt die Coverversion Schland O Schland. Die Studentengruppe Uwu Lena aus Münster drehte das Werk innerhalb einer halben Stunde, das Video ist seit zwei Tagen im Internet zu sehen. Die Plattenfirma EMI ist nicht ganz so euphorisch und hat ihre Anwälte eingeschaltet, Schland O Schland verletze das Urheberrecht. Na dankeschönst.

Alle Texte: Titus Arnu und Fabian Heckenberger

WM 2010 - Autokorso in Berlin

Quelle: dpa

2 / 10

Polizei zeigt Toleranz

Schreiende Menschen fahren stehend in offenen Cabrios, schwenken Fahnen, singen und trinken dabei aus der Flasche? Sofort verhaften! In Deutschland ist so ein Verhalten eigentlich ein Fall für die Gerichte und für die Verkehrssünder-Kartei in Flensburg. Es sei denn, es ist gerade Fußball-WM. Dann drückt die Polizei ein Auge zu und gibt sogar einen Korso-Knigge mit Tipps für das richtige Verhalten beim automobilen Feiern heraus. Grundsätzlich gilt: nicht auf die Motorhaube setzen, nicht auf dem Autodach hocken und nicht unangeschnallt aus dem Fenster lehnen.

WM 2010 - Fans auf dem Ku'damm

Quelle: dpa

3 / 10

Kudamm ist autofrei

Aus Freude über den deutschen WM-Auftaktsieg haben Tausende Fans den Kudamm in Berlin in eine Fußgängerzone verwandelt. "Auf dem Kudamm und auf der Schönhauser Allee Ecke Danziger war es ein wenig bevölkert", sagte am Montag Polizeisprecher Martin Otter. Er meinte das ironisch, denn die Straßen waren absolut nicht mehr passierbar. "Es ist schon so, dass die Fans richtig darauf warten, die lassen ihre Freude dann schnell raus", sagte Otter. Zu Zwischenfällen kam es nicht. Erst gegen 0.30 Uhr ebbte der Lärm ab und die Straßen waren wieder frei.

-

Quelle: ag.ap

4 / 10

Wettquoten sinken

Die Wettanbieter handeln antizyklisch: Steigt die Euphorie, sinkt die Quote. Dass Bwin nach dem Sieg gegen Australien Tipps auf Deutschland als Weltmeister nur noch mit 8:1 statt mit 12:1 quotiert, ist ein sicheres Zeichen dafür, dass a) Bwin befürchtet, Gewinn einzubüßen und b) die deutsche Elf auf einem guten Weg ist. Weniger Geld bekommt man nur bei Tipps auf Spanien (5:1), Brasilien (5,75:1) und Argentinien (6,6:1). Wenn Löws Elf mit jedem Sieg um einen Platz nach oben klettert, wäre Deutschland nach den zwei nächsten Gruppenspielen und dem Achtelfinale Wettmeister

Deutschlandfans vor WM

Quelle: dpa

5 / 10

Frauen feiern im Bikini

Deutliches Anzeichen für den Ausbruch der WM-Euphorie: Die Bild-Zeitung präsentiert halbnackte Frauen in schwarzrotgoldenen Bikinis. Normalerweise erzeugen solche Bilder reflexartig ein empörtes Aufheulen von Nationalismus-Kritikern, Pornographie-Kritikern und Bild-Kritikern, also von Alice Schwarzer. Alle vier Jahre bleibt der Protest aus. Selbst vernunftbegabte Frauen ziehen sich freiwillig Fan-Bikinis an, schminken sich in den Farben Schwarz, Rot und Gold, hängen sich bunte Girlanden um den Hals und tanzen auf den Tischen - sogar, ohne dass ein Bild-Fotograf in der Nähe ist.

Abkuehlung

Quelle: ag.ddp

6 / 10

Temperaturen steigen

Vor vier Jahren hatte es Franz Beckenbauer so organisiert, dass in Deutschland vier Wochen lang die Sonne schien. Das gibt es Deutschland sonst nicht, also war die Stimmung bei der WM im eigenen Land von vorne herein schon mal riesig. Zum ersten Gruppenspiel der deutschen Mannschaft in Südafrika wurde wie geplant das Wetter in Deutschland besser als in den vergangenen Wochen, Samstag und Sonntag war es schwülwarm, örtlich sogar fast so schön wie im südafrikanischen Winter. Allerdings kippt das WM-Wetter gerade wieder. Das muss nicht für die Stimmung gelten.

-

Quelle: ap

7 / 10

65.000 singen

Auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg feierten 65.000 Fans die Tore von Podolski, Klose, Müller und Cacau. In keiner anderen deutschen Stadt waren so viele Menschen an einem Ort versammelt. Das spürt man angeblich bis nach Südafrika. "Das ist alles Energie", staunte Oliver Kahn im 10.000 Kilometer entfernten Durban. Energiequelle Nummer eins in der Hansestadt war übrigens der "Aussie Burger", der schon vor dem Anpfiff an allen Grillbuden ausverkauft war. Gut gesättigt beobachteten die Hamburger, wie ihre Mannschaft die Australier als Appetizer auf die weitere WM vernaschte.

Kinderdienst: Alexander Skworzow uebernimmt in der ISS das Kommando

Quelle: ag.ddp

8 / 10

Fans fliegen ins All

Die deutschen Fans heben völlig ab? Keine Sorge, es geht noch exaltierter: Die Russen Alexander Skworzow (vorne links) und Michail Kornijenko (zweiter von rechts hinten), die zur Besatzung der internationalen Raumstation ISS gehören, verfolgen jeden Abend gemeinsam mit ihrer US-Kollegin Tracy Caldwell Dyson (zweite von links hinten) nach dem Essen die Spiele im Bordfernsehen. Während Skworzow und Kornijenko ausgemachte Fußball-Fans seien, interessiere sich Caldwell Dyson dafür eigentlich gar nicht. Sie leiste den beiden Männer aber aus Kollegialität Gesellschaft. Am Freitag wird sich der Kreis der Fußball-Gucker und -enthusiasten noch erweitern. Dann werden der Russe Fjodor Jurtschichin sowie die Amerikaner Shannon Walker und Doug Wheelock in der ISS erwartet. Jurtschichin gilt als Fußball-Fanatiker.

Fußballfans zeigen Flagge

Quelle: dpa

9 / 10

Fahnen flattern

Wenn selbst alte Sportwagen in british racing green mit beigen Ledersitzen auf deutschen Straßen plötzlich über jedem Fenster die gleichen schwarzrotgoldenen Fähnchen spazieren fahren wie der verrostete Golf, dann weiß seit 2006 jedes Kind: Die WM läuft, und die WM läuft gut für die deutsche Elf. Das deutliche Zeichen hat auch der TÜV wahrgenommen und schnurstracks reagiert: "Um Ärger zu vermeiden, sollten Fußballfans Flaggen stets sorgsam am Auto befestigen. Bei höheren Geschwindigkeiten gehört die Fahne in den Wagen." Das bremst die Euphorie kein bisschen!

Whiskyglas

Quelle: Nicky Loh/rtr

10 / 10

WM 2010: Fußball-Euphorie:Whiskyglas

Inder glaubt an DFB-Elf

Putul Bora, Besitzer eines Lebensmittelgeschäfts in der Kleinstadt Diphu in Indien, will eine Flasche Whisky trinken, wenn Deutschland Fußball-Weltmeister wird. Nach dem Ausscheiden der deutschen Elf bei der WM 1994 im Viertelfinale (1:2 gegen Bulgarien) kaufte er sich eine Flasche Scotch Whisky und vergrub sie in seinem Garten. "Ich werde erst wieder trinken, wenn die deutsche Mannschaft den WM-Pokal in die Höhe reckt", schwört Bora. Sein Whisky dürfte inzwischen ähnlich reif sein wie das deutsche Team für einen WM-Titel.

© sueddeutsche.de/leja
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB