SZ-Serie HeimatVereine:"Tuchel? Dazu wollen wir nichts sagen"

SZ-Serie HeimatVereine: Manchmal schwer zu fassen: Thomas Tuchel hält sein Privatleben von der Öffentlichkeit fern, und zu seinen Wurzeln im schwäbischen Krumbach pflegt er große Distanz.

Manchmal schwer zu fassen: Thomas Tuchel hält sein Privatleben von der Öffentlichkeit fern, und zu seinen Wurzeln im schwäbischen Krumbach pflegt er große Distanz.

(Foto: Mladen Lackovic/Imago)

Der TSV Krumbach ist Thomas Tuchels Heimatverein, doch davon will hier niemand etwas wissen. Egal, wen man fragt: Keiner möchte mehr über den Trainer sprechen. Woran liegt das? Eine Spurensuche.

Von Vinzent Tschirpke

Kaum eine Fußballerkarriere beginnt in der F-Jugend eines Profiklubs - die allermeisten starten bei einem kleinen Verein in der Nachbarschaft, bevor der Wechsel in ein Nachwuchsleistungszentrum ansteht. Die SZ hat die Heimatvereine prominenter Fußballerinnen und Fußballer, Trainer und Manager besucht. Teil vier: der TSV Krumbach und Thomas Tuchel.

Zur SZ-Startseite

SZ Plus4:3-Sieg gegen Manchester United
:Bayern ist noch immer fragil

Beim seltsam hektischen 4:3 in der Champions League gegen Manchester United werden die Münchner erst nach der Führung mutig, später profitieren sie von Einzelaktionen. Trainer Tuchel vermisst als Logengast eine tragfähige Achse an Führungsspielern.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: