bedeckt München 29°

Tennis:Österreichs US-Open-Sieger Thiem verzichtet auf Olympia

Tennis
Verzichtet auf die Olympischen Spiele: Dominic Thiem. Foto: Christophe Ena/AP/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Wien (dpa) - Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem verzichtet auf die Olympischen Spiele in Tokio. Der Gewinner der US Open schrieb auf Twitter, dass er sich zu dieser schweren Entscheidung nach Gesprächen mit seinem Team und Analysen der Situation entschlossen habe.

"Wie für alle Athleten ist die Teilnahme an Olympischen Spielen und dort sein Land zu vertreten für mich eine gewaltige Ehre, und das macht die Entscheidung umso schwerer. Wie auch immer, 2021 hat nicht wie erwartet begonnen und ich fühle mich nicht bereit, in Tokio mein bestes Tennis zu spielen", teilte der 27-Jährige mit.

Der Weltranglisten-Fünfte war bei den French Open bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Zuletzt habe er hart trainiert und seine Verfassung und seine Konzentration nach und nach verbessert. "Mein Ziel ist es, in den kommenden Wochen hart zu arbeiten, mein Bestes in Wimbledon zu geben und weiter zu trainieren und hoffentlich meinen US-Open-Titel zu verteidigen", schrieb Thiem und meinte mit Blick auf künftige Olympia-Ambitionen: "Ich bin jung und ich hoffe, dass ich bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris in der Lage bin, für Österreich zu spielen.".

© dpa-infocom, dpa:210617-99-40415/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB