bedeckt München 13°

Tennis:Erste positive Corona-Fälle bei French Open

Tennis
Kurz vor Beginn der Qualifikation haben die Veranstalter der French Open die ersten Coronavirus-Fälle öffentlich gemacht. Foto: Martin Bureau/AFP/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Paris (dpa) - Kurz vor Beginn der Qualifikation haben die Veranstalter der French Open die ersten Corona-Fälle des Turniers öffentlich gemacht.

Zwei Tennisspieler, die an der am Montag beginnenden Qualifikation teilnehmen wollten, seien positiv auf Covid-19 getestet worden, hieß es in einer Pressemitteilung. Die beiden nicht namentlich genannten Profis werden daher ebenso wenig an der Qualifikation teilnehmen wie drei weitere Spieler, die in engem Kontakt mit einem positiv getesteten Trainer waren. Auch hier nannten die Veranstalter keine Namen. Das Spieler-Quintett und der Trainer werden sich nun für sieben Tage in Quarantäne begeben.

Die Hauptfeldspiele bei den French Open beginnen am kommenden Sonntag. Wegen der Coronavirus-Pandemie war die Veranstaltung aus dem Mai in den Herbst verlegt worden. Trotz der weiter stark ansteigenden Corona-Zahlen in Frankreich wollen die Veranstalter nach wie vor, Zuschauer auf die Anlage im Stade Roland Garros zulassen. Aktuell planen die Organisatoren mit 5000 Tennis-Fans pro Tag.

© dpa-infocom, dpa:200920-99-641890/2

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite