Stimmen zur Champions League:"Der deutsche Fluch dauert an"

Spanische Zeitungen diagnostizieren bei Real Madrid eine Schwäche gegen deutsche Teams, BVB-Torschütze Marcel Schmelzer spricht indes von seinen schönsten Kinderheitserinnerungen. Auch bei Schalke 04 wird nach dem Sieg gegen den FC Arsenal gejubelt - Coach Huub Stevens hat trotzdem etwas zu meckern.

Champions League

16 Bilder

153046743

Quelle: AFP

1 / 16

Stimmen zur Champions League:BVB-Trainer Jürgen Klopp

Spanische Zeitungen diagnostizieren bei Real Madrid eine Schwäche gegen deutsche Teams, BVB-Torschütze Marcel Schmelzer spricht indes von seinen schönsten Kinderheitserinnerungen. Auch bei Schalke 04 wird nach dem Sieg gegen den FC Arsenal gejubelt - Coach Huub Stevens hat trotzdem etwas zu meckern.

Stimmen zur Champions-League.

Jürgen Klopp: "Das fühlt sich überragend an, das war ein sensationeller Abend, wie man ihn sich nur in den kühnsten Träumen vorstellen kann."

Borussia Dortmund v Real Madrid CF - UEFA Champions League

Quelle: Bongarts/Getty Images

2 / 16

Stimmen zur Champions League:Marcel Schmelzer

Marcel Schmelzer: "Es ist ein wahnsinnig schöner Tag. Es ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen, wenn man zuhause mit Borussia Dortmund Real Madrid schlägt. Dann auch noch das Siegtor zu machen - ich denke, ich werde heute nicht schlafen können."

Real Madrid's coach Mourinho gestures during their Champions League Group D soccer match against Borussia Dortmund at BVB stadium in Dortmund

Quelle: REUTERS

3 / 16

Stimmen zur Champions League:Real-Trainer José Mourinho

José Mourinho: "Keines der beiden Teams war besser, es war ein unheimlich schwieriges Spiel. Wir hatten auch die Chance zu gewinnen. Am Ende ist es für uns nicht gut ausgegangen. Der Dortmunder Sieg ist verdient, aber auch wir hätten gewinnen können. Es war sehr spektakulär, sehr umkämpft."

Borussia Dortmund - Real Madrid

Quelle: dapd

4 / 16

Stimmen zur Champions League:Pressestimmen

Pressestimmen aus Spanien:

El País: "Deutschland geht Real Madrid auf die Nerven. Das spanische Team verliert in einer hartumkämpften Partie wieder einmal in germanischen Gefilden."

El Mundo: "Diese Dortmunder repräsentieren ein großes Deutschland. Die Borussia kombiniert wie die Spanier und legt ein Tempo vor wie ihre Vorfahren."

Borussia Dortmund - Real Madrid

Quelle: dapd

5 / 16

Pressestimmen aus Spanien:

ABC: "Real kommt mit der physischen Stärke der Borussia nicht zurecht. Schwere Abspielfehler der Spanier entscheiden das Spiel. Der deutsche Fluch dauert an."

As: "Deutschland ist noch immer eine Last für Real Madrid. Dabei haben die Spanier nicht einmal schlecht gespielt. Aber der Fluch will nicht weichen."

Arsenal FC v FC Schalke 04 - UEFA Champions League

Quelle: Bongarts/Getty Images

6 / 16

Stimmen zur Champions League:Schalke-Trainer Huub Stevens

Huub Stevens: "Wir haben nicht gut angefangen. Mit der ersten Halbzeit war ich überhaupt nicht zufrieden. Wir waren viel zu ängstlich, immer einen Schritt zu kurz. In der zweiten Halbzeit haben wir eine gute Antwort gegeben und verdient gewonnen."

-

Quelle: AP

7 / 16

Stimmen zur Champions League:Lewis Holtby

Lewis Holtby: "Derby gewonnen, in London gewonnen - eine schöne Woche. Es macht Spaß, Teil dieser Mannschaft zu sein."

Arsenal's Andre Santos is challenged by Schalke 04's Benedikt Howedes during their Champions League Group B soccer match in London

Quelle: REUTERS

8 / 16

Stimmen zur Champions League:Benedikt Höwedes

Benedikt Höwedes: "Wir konnten das Selbstbewusstsein von Dortmund mitnehmen. Wir waren klar die dominierende Mannschaft. Es war ein hervorragender Sieg."

Arsenal v FC Schalke 04

Quelle: dpa

9 / 16

Stimmen zur Champions League:Roman Neustädter

Roman Neustädter: "Wir haben aus unseren Fehlern gelernt, schauen uns die Gegner ganz genau an. Das Ergebnis sieht man jetzt."

153046649

Quelle: AFP

10 / 16

Stimmen zur Champions League:Bayern-Trainer Jupp Heynckes

Die Bayern sind sich einig: Schön war das 1:0 in Lille nicht, aber erfolgreich. Manuel Neuer gibt zu, dass er eigentlich keine Lust hat, Elfmeter zu schießen. Rücktrittsgedanken von Arjen Robben nimmt Bayern-Trainer Jupp Heynckes nicht ernst.

Jupp Heynckes: "Das war ein Arbeitssieg. Wir haben nicht so gut gespielt, aber die Mannschaft hat gefightet und deshalb verdient gewonnen. Wir waren nicht so spiel- und lauffreudig, da muss man sich mit so einer Leistung zufrieden geben. Hauptsache, man gewinnt."

Bayern Munich's Muller reacts after scoring against Lille during their Champion's League Group F soccer match at the Lille Grand Stade stadium in Villeneuve d'Ascq

Quelle: REUTERS

11 / 16

Stimmen zur Champions League:Thomas Müller

Thomas Müller: "Der Gegner hat es uns sehr schwer gemacht und alles in die Waagschale geworfen. Auswärts muss man erst mal gewinnen. Die Art und Weise des Siegs war schön. Wenn ich an Österreich denke, war das vielleicht ein Mehmet-Scholl-Sieg, denn er war knapp. Spielerisch haben wir heute nicht so geglänzt, aber das ist mir nicht so wichtig. Ich werde mich trotzdem freuen.""

153046649

Quelle: AFP

12 / 16

Stimmen zur Champions League:Bastian Schweinsteiger

Bastian Schweinsteiger über die verletzungsbedingte Auswechslung von Franck Ribery: "Wenn man's genau gesehen hat, ging's schon von der ersten Minute los, dass die Spieler auf ihn losgegangen sind. Man hätte ihn besser schützen müssen. Hoffentlich ist er im nächsten Spiel wieder dabei, denn er ist ein entscheidender Faktor bei uns."

-

Quelle: AP

13 / 16

Stimmen zur Champions League:Frank Ribéry

Frank Ribéry über seine verletzungsbedingte Auswechslung zur Halbzeit: "Ich hätte weiterspielen können. Es war komisch. Ich hatte ein Gefühl wie ein Krampf. Das ist schade. Ich habe in der Halbzeit mit dem Doktor gesprochen, der sagte: 'Das Risiko ist zu groß'."

Zum harten Einsteigen seines gerade 20 Jahre alten Gegenspielers Djibril Sidibé: "Der rechte Verteidiger war ganz neu, er war etwas nervös. Aber es war nicht so schlimm."

Alfred Dunhill Links Championship - Day Four

Quelle: Getty Images

14 / 16

Stimmen zur Champions League:Ruud Gullit

Ruud Gullit bei Sky: "Bayern hatte Angst, hat nicht klug gespielt. Bayern braucht eine Persönlichkeit im Mittelfeld. Bastian Schweinsteiger ist eigentlich ein guter Spieler, aber er hat heute nicht das gezeigt, was ich von ihm erwarte."

Champions League - OSC Lille - FC Bayern München

Quelle: dpa

15 / 16

Stimmen zur Champions League:Manuel Neuer

Manuel Neuer zum Schießen von Elfmetern: "Ich habe das eher nicht so gerne und gut gemacht. Ich habe keinen Bock, Elfmeter zu schießen."

Sammer schuetzt Robben: 'Muessen Ruhe bewahren'

Quelle: dapd

16 / 16

Stimmen zur Champions League:Arjen Robben

Heynckes über die offenen Rücktrittsgedanken Arjen Robben: "Das darf man doch nicht ernst nehmen. Arjen war enttäuscht und frustriert. Er wird noch sehr viele gute Spiele und Tore machen. Ich habe heute eine SMS von unserem Fitnesstrainer Thomas Wilhelmi bekommen: Arjen hat heute super trainiert und keine Beschwerden gehabt." 

© sueddeutsche.de/mane/jbe
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB