bedeckt München
vgwortpixel

Sport kompakt:Bierhoff macht Kuranyi Hoffnung

Der Manager der Nationalelf will die Verbannung des Schalkers "überdenken". Außerdem: ManU gewinnt Stadt-Derby, Vulkan-Sorge bei der Formel 1. Sport kompakt

Oliver Bierhoff hat dem aus der Nationalmannschaft verbannten Schalker Stürmer Kevin Kuranyi Hoffnung auf eine WM-Teilnahme gemacht. "Wir sind dankbar für jeden Spieler, der in Topform ist. Ich denke, wir wären nicht unglaubwürdig oder würden das Gesicht verlieren, wenn wir gewisse Dinge überdenken, in diesem Fall die frühere Verfehlung von Kevin Kuranyi", sagte Bierhoff in einem Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger. Löw will seine Entscheidung über eine mögliche Begnadigung Kuranyis bis Ende April bekannt geben. Im Oktober 2008 hatte Löw den Schalker Stürmer aus der Nationalmannschaft geworfen. Kuranyi war in Dortmund während des WM-Qualifikationsspiels gegen Russland (2:1) frustriert aus dem Stadion geflüchtet, weil er nicht berücksichtigt worden war.

Paul Scholes hat Titelverteidiger Manchester United im Rennen um die englische Fußball-Meisterschaft gehalten. Der 35 Jahre alte Routinier erzielte in der dritten Minute der Nachspielzeit (90.+3) das Siegtor zum 1:0 im Derby gegen Manchester City. Damit verkürzte Manchester United bei drei noch ausstehenden Spielen zumindest vorübergehend den Rückstand auf Tabellenführer FC Chelsea auf einen Punkt. Das Team mit dem deutschen Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack hat am Samstagabend die Chance, mit einem Erfolg im Londoner Stadtderby bei Tottenham Hotspur (18.30 Uhr) den alten Vier-Punkte-Abstand wiederherzustellen.

Heiko Herrlich wird auch im Falle des Abstiegs Trainer des Fußball-Bundesligisten VfL Bochum bleiben. Dies versicherte VfL-Sportvorstand Thomas Ernst nach dem deprimierenden 0:2 der Westfalen am Freitag beim 1. FC Köln. "Das steht noch, na klar", sagte Ernst: "Weil wir sicher sind, dass wir hier mit Heiko Herrlich etwas für die Zukunft aufbauen können." Der Ende Oktober von der U19 des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach Bochum gewechselte Herrlich hatte den VfL zunächst aus dem Keller und zu neun Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone geführt. Nach der Niederlage in Köln und neun Spielen ohne Sieg stecken die Bochumer aber wieder mitten im Abstiegskampf.

Der spanische Weltranglistendritte Rafael Nadal ist beim ATP-Masters-Turnier in Monte Carlo ohne Satzverlust ins Finale eingezogen. Der viermalige French-Open-Gewinner besiegte im Halbfinale des mit 2,5 Millionen Euro dotierten Tennisturniers seinen Landsmann David Ferrer in 75 Minuten 6:2, 6:3 und trifft nun im spanischen Finale auf Fernando Verdasco, der den an Nummer eins gesetzten Novak Djokovic 6:2, 6:2 besiegte. Nadal hat die Sandplatzveranstaltung in Monte Carlo fünfmal in Folge gewonnen und ist im Fürstentum noch ungeschlagen. Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber war als bester Deutscher im Viertelfinale an Ferrer gescheitert.

Die Folgen des Vulkan-Ausbruchs auf Island bremsen auch die Formel 1. Wegen des Flugchaos in Europa drohen dem derzeit in China gastierenden PS-Zirkus logistische Nöte. "Es ist ein Problem. Hoffentlich kommen wir zurück. Vielleicht müssen wir ja alle nach Hause fahren", meinte Red-Bull-Teamchef Christian Horner am Samstag in Shanghai. Fahrer und Rennstall-Mitarbeiter bangen um ihre für Sonntag und Montag geplanten Rückflüge nach Europa, wo alle Teams ihre Rennfabriken haben. Zudem ist unklar, ob das gesamte Material der Teams wie geplant direkt nach dem Rennen am Sonntag abtransportiert werden kann.

Die italienischen Fußball-Klubs wollen die Gehälter ihrer Spieler künftig an deren Leistung knüpfen. Die italienische Fußball-Liga will mit der Spielergewerkschaft Assocalciatori einen entsprechenden Vertrag unterzeichnen, bei dem Gehälter gekürzt werden können, wenn die Saisonziele verfehlt werden. Neben einem Grundgehalt für die Akteure sind Prämien für erreichte Ziele und Gehaltskürzungen im Falle des Abstiegs vorgesehen. "Die Lage muss sich endlich ändern. Die Fußballer haben zu viele Privilegien und wenig Pflichten. Die Klubs müssen zahlen, auch wenn die Vereine wegen der schlechten Leistungen der Spieler absteigen müssen und die Spieler sich nicht wie Profis verhalten", sagte Claudio Lotito, Vereinspräsident von Lazio Rom.

Die Nashville Predators mit Nationalspieler Marcel Goc haben in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL zum Auftakt ihres Play-off-Duells mit den Chicago Blackhawks mit einem 4:1-Auswärtssieg überrascht. Derweil glichen die San Jose Sharks von Torhüter Thomas Greiss ihre "Best-of-seven"-Serie gegen die Colorado Avalanche durch einen 6:5-Sieg nach Verlängerung aus. Greiss kam allerdings nicht zum Einsatz.