Sport - Erfurt:Sport für kleine Kindergruppen wieder erlaubt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Gruppen von bis zu fünf Kindern können in Thüringen künftig wieder unter freiem Himmel Sport treiben. Eine entsprechende Änderung in der Corona-Verordnung sollte noch am Donnerstag verkündet werden, wie das Thüringer Bildungsministerium mitteilte. Die Landesregierung passt damit die Corona-Regeln an das bundesweit geltende Infektionsschutzgesetz an. Zuvor hatte die CDU auf eine schnelle Änderung gedrungen, um Kindern in kleinen Gruppen Sport wieder zu ermöglichen.

Die neuen Regeln sehen vor, dass Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres in Gruppen von bis zu fünf Teilnehmern Sport im Freien treiben dürfen. Das gilt auch für Sport auf öffentlichen oder nicht öffentlichen Anlagen. Ein Trainer oder Sportgruppenleiter muss jedoch einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

"Viele Kinder, aber auch viele Sportvereine haben darauf gewartet. Sport im Freien ist gerade in dieser Jahreszeit das beste Mittel gegen Langeweile, Einsamkeit und Corona-Müdigkeit", erklärte Sportminister Helmut Holter (Linke).

Die Änderung zum Sport kommt damit noch vor der geplanten umfassenden Überarbeitung der Corona-Verordnung, die erst nächste Woche verkündet werden soll.

© dpa-infocom, dpa:210429-99-405628/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB