Schnellstes Bundesligator von Karim Bellarabi Anstoß, zick, zack, Tor

Da war er drin: Leverkusens Karim Bellarabi erzielt das 1:0 in Dortmund.

(Foto: dpa)

So früh traf in der Bundesliga-Geschichte noch niemand: Die Partie Dortmund gegen Leverkusen ist gerade neun Sekunden alt, da erzielt Bayer-Stürmer Karim Bellarabi die Führung für die Gäste. Es ist das schnellste Tor der Historie - der Rekord eines Alt-Leverkuseners ist geknackt.

  • Leverkusens Karim Bellarabi trifft gegen Dortmund nach neun Sekunden - schneller gelang in der Bundesliga keinem Spieler ein Treffer.
  • Ulf Kirstens Rekord ist damit geknackt.
  • Der BVB war noch nicht einmal am Ball, ehe er in Rückstand geriet.

So schnell ging es noch nie

Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen hat am ersten Spieltag der neuen Saison das schnellste Tor in der Geschichte der Fußball-Bundesliga erzielt. Der 24-Jährige traf am Samstag im Westschlager bei Vizemeister Borussia Dortmund nach neun Sekunden - bis dahin hatte der BVB nicht einmal die Kugel berührt. Die bisherige Bestmarke hatten der Münchner Giovane Elber, der Leverkusener Ulf Kirsten und der Bochumer Paul Freier inne; das Trio hatte nach elf Sekunden getroffen.

Die schnellsten Tore im Überblick

1. Karim Bellarabi/Bayer Leverkusen 9 Sekunden (23.08.2014 bei Borussia Dortmund)

2. Giovane Elber/Bayern München 11 Sekunden (31.01.1998 gegen den Hamburger SV)

2. Ulf Kirsten/Bayer Leverkusen 11 Sekunden (30.03.2002 gegen den 1. FC Kaiserslautern)

2. Paul Freier/VfL Bochum 11 Sekunden (24.05.2003 gegen 1860 München)

5. Dirk Zander/FC St. Pauli 12 Sekunden (12.04.1991 gegen den Karlsruher SC)

6. Adam Szalai/FSV Mainz 05 12,5 Sekunden (30.03.2013 gegen Werder Bremen)

7. Lothar Matthäus/Bayern München 13 Sekunden (26.04.1986 gegen Borussia Mönchengladbach)

8. Mohamed Zidan/FSV Mainz 05 14 Sekunden (04.02.2006 gegen Werder Bremen)

8. Ronald Worm/MSV Duisburg 14 Sekunden (12.10.1974 gegen den Hamburger SV)

10. Alexander Zickler/Bayern München 16 Sekunden (29.03.1997 gegen Werder Bremen)

10. Martin Dahlin/Bor. Mönchengladbach 16 Sekunden (22.03.1997 gegen Borussia Dortmund)

10. Henryk Baluszynski/VfL Bochum 16 Sekunden (03.03.1995 gegen Werder Bremen)

10. Uwe Wegmann/VfL Bochum 16 Sekunden (05.12.1992 gegen Bayern München)

Linktipps