bedeckt München
vgwortpixel

Schalker 3:0 bei Werder:Wieder Lust auf Fußball und Toreschießen

Schalke 04's Huntelaar celebrates his goal with teammate Sane during their German first division Bundesliga soccer match against Werder Bremen in Bremen

Glückliche Schalker: Klaas-Jan Huntelaar (links) bedankt sich bei Leroy Sane für dessen Torvorlage

(Foto: REUTERS)
  • FC Schalke gewinnt mti dem neuen Trainer André Breitenreiter bei Werder Bremen 3:0 und findet den Spaß am Fußball zurück.
  • Der Sieg in der Hansestadt war der erste Auftakterfolg in der Fußball-Bundesliga seit 2009.
  • Hier geht es zu den Ergebnissen der Fußball-Bundesliga

Zwei kleine Fakten, die viel über die Irrungen und Wirrungen beim FC Schalke 04 in den vergangenen Jahren aussagen: Das klare 3:0 gegen Werder Bremen war der erste Schalker Auftaktsieg seit 2009; in André Breitenreiter hat der elfte Schalker Trainer hintereinander sein erstes Spiel mit den Knappen gewonnen.

Zum ersten Mal seit Urzeiten ist Schalke, das sonst seine Trainer vorzugsweise mitten in der Saison wechselt, also mit einem Chefcoach in die Saison gestartet, der nicht nur eine ordentliche Sommervorbereitung mit der Mannschaft absolvieren durfte, sondern auch nach dem ersten Spieltag noch unumstritten ist. Zugegeben, das wäre Breitenreiter auch gewesen, wenn der Auftakt schief gegangen wäre. Doch mit so einem Sieg im Rücken arbeitet es sich natürlich deutlich angenehmer.

Denn Schalke bestätigte in Bremen den Eindruck aus dem 5:0 im DFB-Pokal gegen Duisburg. Breitenreiter, den Mittelfeldspieler Johannes Geis in einem Atemzug als "Kumpeltyp" und "harten Hund" bezeichnete, scheint der Mannschaft wieder die Lust auf Fußball und Tore zurückgegeben zu haben - auch wenn der schönste, spektakulärste und erste Treffer ein Eigentor von Theodor Gebre Selassie (34.) war.

Bremens Außenverteidiger hatte im Vollsprint den Ball wohl versehentlich an den Fuß bekommen, der sich hoch in die Luft drehte, um dann noch schneller Opfer der Erdanziehung zu werden. Eine passgenaue Bogenlampe, die Klaas-Jan Huntelaar so sicher nicht gelungen wäre. Schalkes Kapitän hatte vor Gebre Selassies Kunstschuss-Missgeschick seinen Fuß weggezogen.

Bundesliga Traumstart mit vier Toren
Spielbericht

BVB-Sieg gegen Gladbach

Traumstart mit vier Toren

Borussia Dortmund führt Borussia Mönchengladbach mit begeisterndem Fußball vor - und zeigt schon früh in der Saison, dass der BVB unter Thomas Tuchel ein Kandidat für die ersten drei Plätze ist.   Von Ulrich Hartmann