Wimbledon-Siegerin Jelena Rybakina:"Ich habe nicht ausgesucht, wo ich geboren wurde"

Lesezeit: 4 min

Wimbledon-Siegerin Jelena Rybakina: Elena Rybakina wurde in Moskau geboren, tritt aber seit 2018 für Kasachstan an.

Elena Rybakina wurde in Moskau geboren, tritt aber seit 2018 für Kasachstan an.

(Foto: Joe Toth/AFP)

Wimbledon hatte Sportler aus Russland und Belarus ausgeschlossen - und nun gewinnt die in Moskau geborene Jelena Rybakina das Turnier. Nach ihrem Sieg herrscht Beklommenheit, statt zu feiern, kommen ihr die Tränen.

Von Gerald Kleffmann, Wimbledon

Es waren absurde Szenen, angesichts der Tatsache, dass die eine gewonnen und die andere verloren hatte. Und es war ja um nicht weniger gegangen als das wichtigste Match beider Karrieren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Happy little Asian girl drinking a glass of healthy homemade strawberry smoothie at home. She is excited with her hands raised and eyes closed while drinking her favourite smoothie. Healthy eating and healthy lifestyle concept; Immunsystem Geschlechter
Gesundheit
»Schon ein neugeborenes Mädchen hat eine stärkere Immunantwort als ein Junge«
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Mature woman sitting on sofa at home model released, Symbolfoto property released, JOSEF10454
Familie
Was bleibt, wenn die Kinder ausziehen
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB