bedeckt München 17°

SZ-Podcast "Und nun zum Sport":Basketball-WM: Deutschlands große Chance in China

Die deutschen Basketballer reisen mit dem vielleicht stärksten Kader ihrer Geschichte zur Weltmeisterschaft nach China. Was kann die Mannschaft leisten?

"Es ist das beste Turnier aller Zeiten" - das sagt der deutschen Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl vor dem Start der Basketball-WM in China am kommenden Samstag. Seiner Mannschaft traut er ein "sehr, sehr gutes Turnier" zu und es gibt viele Experten, die behaupten, dass diese deutsche Mannschaft die vielleicht stärkste der Geschichte ist und an guten Tagen jeden Gegner schlagen kann, auch die USA. Und das, obwohl Dirk Nowitzki nicht mehr dabei ist.

Das beste Turnier, die vielleicht beste deutsche Mannschaft - das weckt natürlich Erwartungen. Ist die deutsche Mannschaft wirklich so gut? Welche Rolle kann Dennis Schröder spielen? Wer sind die Favoriten? Und wo steht die Sportart Basketball in Deutschland? Kann sie langfristig den berühmten "zweiten Platz" hinter der unangreifbaren Volkssportart Fußball einnehmen?

Darüber sprechen die Basketball-Experten der SZ Joachim Mölter und Jonas Beckenkamp mit Martin Schneider in einer neuen Folge von "Und nun zum Sport", dem Sportpodcast der Süddeutschen Zeitung.

Sie finden den Sport-Podcast auf iTunes, Spotify, Deezer und allen anderen gängigen Podcast-Apps.

Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast. Sie erreichen die Redaktion dieses Podcasts via podcast@sz.de.