bedeckt München

Pferdesport - Neumünster:VR Classics in Neumünster sollen im Februar stattfinden

Deutschland
Christian Kukuk reitet bei den VR Classics im Jahr 2017. Foto: picture alliance / Markus Scholz/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Die Veranstalter der VR Classics wollen an dem internationalen Reitturnier in Neumünster festhalten. "Dafür kämpfen wir", hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Pressemitteilung. Vom 18. bis zum 21. Februar sollen in den Holstenhallen wieder ein Dressur-Weltcup und ein internationales Springen stattfinden.

"Ein reines Geisterturnier wollen wir nicht, aber das was denkbar und möglich ist, wollen wir weiter verfolgen und nicht voreilig fallen lassen", sagte Organisationschefin Bettina Schockemöhle. Bereits seit Wochen werde mit den beteiligten Behörden an einem Hygienekonzept gearbeitet, das auch Zuschauer vorsieht.

"Wir fühlen uns dem Sport verpflichtet und der braucht Veranstaltungen", sagte Veranstalter Ullrich Kasselmann: "Also werden wir alle darum kämpfen, auch die VR Classics möglich zu machen, ohne den Infektionsschutz zu vernachlässigen."

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite