NFL-Playoffs "Wir sind in dieser Woche der Underdog"

Ob der Sieg umso süßer schmecke, nachdem er die Zweifler widerlegt hat, wurde Brady danach gefragt. "Ich mag es nur, zu gewinnen", antwortete der Quarterback wortkarg. Dass die Unverwundbarkeit der Patriots angezweifelt wurde, ging nicht spurlos am ihm vorbei. "Jeder denkt, wir sind schlecht und können keine Spiele gewinnen", sagte Brady. Der gefühlte Affront stachelte den Quarterback offensichtlich nur mehr an.

Bestärkt durch die Worte ihres Anführers, trauten sich weitere Patriots-Spieler, ihre Meinung zu sagen. "Tom hat es gesagt, also kann ich es auch kommentieren", sagte Phillip Dorsett in der Kabine. "Alle denken, dass wir schlecht sind. Alle denken, wir würden nicht mehr genug leisten. Aber das einzige, was zählt, ist, was wir hier in diesem Raum denken und was wir glauben." Mit ihren Aussagen nach dem Sieg begannen die Patriots unmittelbar, sich für das Halbfinale mit einer Wagenburgmentalität zu rüsten. "Wir sind in dieser Woche der Underdog", stimmte Wide Receiver Julian Edelman in den Kanon seiner Mitspieler ein.

Die Patriots haben Gründe dafür, das Lied vom Außenseiter zu singen. In der Nacht auf Montag müssen sie bei den Kansas City Chiefs antreten. Es ist das Sturm-und-Drang-Team der Liga, das vom 23 Jahre alten Quarterback-Talent Patrick Mahomes dirigiert wird. Wenn es in einem Spiel brenzlig wird, sucht diese Mannschaft das Risiko, frei von Sorgen und Zweifeln. Mahomes warf in der Regular Season mit 50 Touchdowns die meisten in der Liga. Brady kam auf 29. Die Chiefs sind zudem das offensivstärkste Team der NFL.

Für die Patriots kommt erschwerend hinzu, dass sie nach Kansas City müssen. Zu Hause fühlt sich die Mannschaft in dieser Saison deutlich wohler, gewann alle neun Spiele. In der Ferne ist die Ausbeute mit fünf Niederlagen und nur drei Siegen deutlich schlechter. Die Kansas City Chiefs, selbst sehr heimstark, werden aber dennoch kaum den Fehler machen, die Altmeister aus New England für gebrechlich zu halten. Nicht nach diesem Auftritt gegen die Chargers.

American Football Der Zuckerguss-Tag des C.J. Anderson

Playoffs der NFL

Der Zuckerguss-Tag des C.J. Anderson

Drei Vereine haben den Running Back in dieser Saison entlassen. Nun ragt er beim Sieg der Los Angeles Rams gegen die Dallas Cowboys heraus - und könnte in den Playoffs zum Schlüsselspieler für sein Team werden.   Von Jürgen Schmieder