Nations League Österreich verpasst den Aufstieg

Marko Arnautovic und Österreich verpassen den Sprung in die A-Liga der Nations League.

(Foto: REUTERS)

Das Team von Franco Foda spielt in der Nations League nur 0:0 gegen Bosnien-Herzegowina. Spanien verspielt gegen Kroatien den vorzeitigen Einzug in die Endrunde - auch weil Leverkusens Jedvaj doppelt trifft.

Meldungen im Überblick

Fußball, Nations League: Österreich hat in der Nations League den Aufstieg von der B- in die A-Liga verpasst. Am fünften Spieltag der Gruppe 3 musste sich die Mannschaft von Nationaltrainer Franco Foda in Wien gegen Tabellenführer Bosnien-Herzegowina mit einem 0:0 begnügen und kann damit nicht mehr am Gegner vorbeiziehen. Die Bosnier sind bei der nächsten Auflage 2020/21 in der A-Liga dabei.

Die Österreicher, bei denen Guido Burgstaller vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 kurzfristig wegen Leistenproblemen fehlte, hätte nur mit Siegen gegen Bosnien-Herzegowina und am Sonntag in Nordirland die Chance gehabt, noch Platz eins zu erobern. Bosnien gewann die Gruppe mit zehn Punkten, dahinter folgt Österreich (4), das zumindest die Klasse hielt. Nordirland (0) ist abgestiegen.

Fußball, Nations League: Die spanische Fußball-Nationalmannschaft muss um den Einzug in die Endrunde der Nations League bangen. Der Ex-Weltmeister unterlag bei Vizeweltmeister Kroatien in letzter Minute mit 2:3 (0:0) und muss im abschließenden Spiel der Gruppe A4 auf ein Remis zwischen England und Kroatien hoffen, um als Gruppensieger die Finalrunde (5. bis 9. Juni 2019) zu erreichen.

Spanien tat sich in Kroatiens Hauptstadt Zagreb deutlich schwerer als beim furiosen 6:0 im Hinspiel. Die von Trainer Luis Enrique nach dem WM-Achtelfinal-Aus umformierte Mannschaft konnte in der ersten Halbzeit aus 70 Prozent Ballbesitz kein Kapital schlagen: Nicht einen Schuss brachten die Spanier auf das gegnerische Tor.

Kroatien war im ersten Durchgang ebenfalls nicht auf Angriffsfußball aus, ging aber in der zweiten Halbzeit in die Offensive - und zweimal durch die Bundesliga-Profis Andrej Kramaric (54./TSG Hoffenheim) und Tin Jedvaj (69./Bayer Leverkusen) in Führung. Spanien glich zunächst durch Daniel Ceballos (56.) und Sergio Ramos (78.) per Strafstoß aus, ehe Jedvaj (90.+3) in der Nachspielzeit einen Abpraller verwertete.

Für Kroatien geht es am Sonntag in England gleichermaßen gegen den Abstieg in die B-Liga wie auch um den Einzug in die Endrunde. Dafür benötigt das Team von Trainer Zlatko Dalic allerdings zwingend einen Sieg. Gewinnt England, sind die Three Lions Gruppensieger.

Belgien hat indes im Duell mit der Schweiz um den Sieg in der Gruppe 2 vorgelegt. Matchwinner beim 2:0 (0:0) der Roten Teufel gegen Island war der frühere Dortmunder Michy Batshuayi (65./81.). Island war nach drei Niederlagen bereits in Liga B abgestiegen.

Deutsche Nationalmannschaft Löw soll bleiben - egal, was passiert

Deutsche Nationalelf

Löw soll bleiben - egal, was passiert

Der DFB hatte den Vorsatz, auf Misserfolg rigoros zu reagieren. Doch nun soll der Bundestrainer auch im Fall des Abstiegs sein Amt behalten.   Von Philipp Selldorf