Leichtathletik:Kenianer Kiptum mit überragendem Marathon-Debüt

Leichtathletik
Der Kenianer Kelvin Kiptum ist bei seinem Marathon-Debüt in Valencia eine hervorragende Zeit gelaufen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Valencia (dpa) - Der Kenianer Kelvin Kiptum ist bei seinem überragenden Marathon-Debüt in Valencia dem Weltrekord seines Landsmanns Eliud Kipchoge nahegekommen.

Der 23-jährige Läufer überraschte mit einer Zeit von 2:01:53 Stunden und war damit nur 44 Sekunden langsamer als Kipchoge im September bei seinem Weltrekordlauf in Berlin. Es ist die drittschnellste jemals gelaufene Zeit über die 42,195 Kilometer.

Zweiter wurde in der spanischen Hafenstadt Gabriel Geay aus Tansania in 2:03:00 Stunden vor dem Kenianer Alexaner Mutiso (2:03:29). Der deutsche Marathon-Rekordler Amanal Petros aus Wattenscheid hatte seinen angekündigten Start in Valencia kurzfristig abgesagt.

Bei den Frauen siegte überraschend die Äthiopierin Amane Beriso Shankule in 2:14:58 Stunden und ist damit nun Dritte der ewigen Bestenliste. Ausnahmeläuferin Letesenbet Gidey aus Äthiopien, Weltrekordlerin im Halbmarathon und über 5000 sowie 10.000 Meter, musste sich mit Platz zwei in 2:16:49 Stunden begnügen. Bei ihrem ersten Marathon hatte sie auch über 42,195 Kilometer den Weltrekord als Ziel gesetzt. Dritte wurde die Kenianerin Sheila Chepkirui in 2:17:29 Stunden.

© dpa-infocom, dpa:221204-99-774731/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema