bedeckt München

Leichtathletik - Hamburg:"10kap"-Rennen: Neues Laufformat wird in Hamburg getestet

Hamburg (dpa/lno) – Im Inselpark Wilhelmsburg wird am 20. Oktober ein neues Laufformat getestet. Dann feiert das "10kap" seine Premiere in der Hansestadt. Bei dem Handikaprennen über zehn Kilometer - deshalb "10kap" - erfolgt ein altersabhängiger Start. So dürfen die ältesten Teilnehmer um 11.00 Uhr zuerst auf die Strecke, im Abstand von einer Minute folgt jeweils der nächstjüngere Jahrgang. Nach Zielankunft wird das jeweilige Alter der Läufer und Läuferinnen in Minuten von der gelaufenen Zeit abgezogen. "Man darf gespannt sein, wie sich die jüngeren Athleten schlagen", sagte Organisator Karsten Schölermann.

"Natürlich richtet sich dieses Rennkonzept primär an Läuferinnen und Läufer der sogenannten Masterclass, also die Generation Ü40", räumte Schölermann ein, der unter anderem für den Hamburger Halbmarathon im Sommer und den 10-Kilometer-Alsterlauf verantwortlich ist. "Dieses neue Renn-Erlebnis soll Anreize schaffen, sich bis ins hohe Alter fit zu halten. Jedes Jahr aufs Neue das persönliche 10kap zu erreichen, soll das Ziel jedes Laufenthusiasten werden." Gemeldet haben für die Veranstaltung bislang Teilnehmer im Alter von 30 bis 82 Jahren.