Hertha BSC:Ein Saisonstart - und zwei drohende Probleme

Hertha BSC: Der ehemalige Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic (li.) will von der Hertha noch sein Gehalt einstreichen - nicht das einzige Problem für den Klub von Präsident Kay Bernstein.

Der ehemalige Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic (li.) will von der Hertha noch sein Gehalt einstreichen - nicht das einzige Problem für den Klub von Präsident Kay Bernstein.

(Foto: Soeren Stache/dpa)

Im Streit mit dem früheren Geschäftsführer Fredi Bobic hat Hertha BSC vor Gericht eine erste Niederlage erlitten - es geht um sehr viel Geld. Und dann ist da noch der neue Torwart, dem ein Verfahren wegen schwerer Körperverletzung droht.

Von Javier Cáceres

Am Samstag startet Bundesliga-Absteiger Hertha BSC bei Fortuna Düsseldorf (20.30 Uhr, Sky) in die neue Saison, und sie machen in Berlin gute Miene zur ersten Zweitliga-Partie seit 2013. "Wir freuen uns, dass es endlich losgeht", beteuert Sportdirektor Benjamin Weber. Hinter den Kulissen dräut aber derart viel Ungemach, dass schon jetzt sicher ist: Auch diese Saison wird für Hertha alles andere als geräuscharm.

Zur SZ-Startseite

Hertha BSC
:Dardai trainiert nun Dardai, Dardai und Dardai

Bundesliga-Absteiger Hertha BSC holt Palko Dardai zurück - und sorgt so für ein Kuriosum: Nun werden drei Brüder in der gleichen Mannschaft von ihrem Vater trainiert.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: