Neben Adlers Absage musste der Bundestrainer an diesem Dienstag noch einen zweiten Ausfall hinnehmen: Leverkusens Nationalspieler Simon Rolfes muss ebenfalls auf die WM-Teilnahme verzichten. Seinen Platz im deutschen Mittelfeld neben Michael Ballack hatte der Bayer-Kapitän nach Thomas Hitzlspergers Leistungstief eigentlich sicher, doch dann riss ihn eine schwere Verletzung aus allen WM-Träumen: Nach einem Knorpelschaden musste sich der 28-Jährige im Januar zum dritten Mal in dieser Saison am Knie operieren lassen - jetzt kam für den Leverkusener Dauerläufer das WM-Aus.

Dabei hatte Rolfes zuvor 131 Bundesligaspiele am Stück bestritten. Glück im Unglück für Bundestrainer Löw: Bayerns Bastian Schweinsteiger spielte im Laufe dieser Spielzeit auf der selben Position derart groß auf, dass er wohl Rolfes' Platz einnehmen wird.

Foto: getty

17. Mai 2010, 12:592010-05-17 12:59:00 ©