Fußball - Sandhausen:Pokalspiel in Rehden: Sandhausens Schwartz fordert Konstanz

Fußball - Sandhausen: Sandhausens Trainer Alois Schwartz gestikuliert. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild
Sandhausens Trainer Alois Schwartz gestikuliert. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Sandhausen (dpa/lsw) - Trainer Alois Schwartz vom SV Sandhausen fordert beim Erstrundenspiel im DFB-Pokal von seiner Mannschaft einen konstanteren Auftritt als zuletzt. "Es reichen keine 60 Minuten, sondern wir müssen es über 90 hinbringen", sagte der Coach des Fußball-Zweitligisten zwei Tage vor der Partie bei Viertligist BSV SW Rehden am Sonntag (13.01 Uhr/Sky). Man wisse "um die Brisanz in so einem Spiel" und müsse "von Beginn an hellwach und da sein", betonte der 50-jährige Schwartz. "Es ist für uns wirtschaftlich, aber auch sportlich wichtig, eine Runde weiterzukommen."

Sandhausen, das in der Liga zuletzt mit 1:2 beim SV Darmstadt verlor, kann gegen den Regionalligisten personell weitgehend aus dem Vollen schöpfen. Einzig Ersatzkeeper Benedikt Grawe nach einer Blinddarm-OP und Offensivmann Cebio Soukou nach Knieproblemen sind noch nicht einsatzbereit. Soukou habe aber die ganze Woche mit der Mannschaft trainiert und sei auf einem guten Weg, berichtete Schwartz.

© dpa-infocom, dpa:220729-99-202976/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema