FußballDie verlorenen Söhne des BVB

Mario Götze ist nicht der erste Spieler, der zu Borussia Dortmund zurückkommt. Die bekanntesten Heimkehrer im Überblick.

Mario Götze

37 Millionen Euro bezahlte der FC Bayern München im Sommer 2013 für Mario Götze. Viel Geld für einen 21-Jährigen, der nach zwei Meistertiteln mit dem BVB in München den nächsten Karriereschritt machen wollte. Drei Jahre später steht fest: Daraus wurde nur bedingt etwas. Zwar erzielte der gebürtige Memminger in 73 Spielen 22 Tore, wirklich durchsetzen konnte er sich beim Rekordmeister jedoch nie. Während der Sommermonate verfestigte sich nun zunehmend der Eindruck, die Bayern wollten den einst als Wunderknaben verpflichteten Götze besser früh als spät wieder loswerden. Nun steht fest: Mario Götze kehrt zu Borussia Dortmund zurück. Der Klub, bei dem er seit 2001 alle Jugendmannschaften durchlief und 2010 im Profiteam debütierte, vermeldete nun, dass die Rückkehr perfekt ist.

Bild: Bongarts/Getty Images 21. Juli 2016, 17:322016-07-21 17:32:54 © SZ.de/jage/schma