Fußball - Berlin:Drittligist FC Viktoria holt Benyamina als siebten Neuzugang

3. Liga
Fußbälle liegen in einem Tor. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Fußball-Drittligist FC Viktoria Berlin hat Stürmer Soufian Benyamina unter Vertrag genommen. Zuletzt hatte der 31-Jährige beim VfB Lübeck gespielt und war dann vereinslos. Der gebürtige Berliner Benyamina, der in der Jugend bei Hertha BSC und beim 1. FC Union ausgebildet wurde, unterschrieb beim Drittliga-Aufsteiger einen Vertrag bis 2023.

Schon seit einigen Wochen hatte Benyamina mit dem Team von Chefcoach Benedetto Muzzicato mittrainiert. Nun ist er offiziell der siebte Neuzugang. "Als waschechter Berliner ist es für mich etwas Besonderes, für einen Berliner Club im Profifußball zu spielen", wird der Angreifer in einer Mitteilung des FC Viktoria zitiert.

"Ich möchte meine Erfahrungen einbringen in diese recht junge Truppe und möchte dabei helfen, dass Viktoria Berlin sich im Profibereich hinter Hertha und Union etablieren kann", erklärte Benyamina, der in Liga drei unter anderem schon für Carl-Zeiss Jena und Hansa Rostock gespielt hat. Für den VfB Stuttgart hat er 2012/13 zwei Bundesligaspiele bestritten, für Dynamo Dresden war der Deutsch-Algerier vier Mal in der 2. Liga zum Einsatz gekommen.

© dpa-infocom, dpa:210728-99-584227/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB