bedeckt München 13°
vgwortpixel

FC Bayern vor dem Saisonstart:Guardiola braucht sie alle - aber nur punktuell

Bayern Munich's coach Guardiola reacts during their German cup (DFB Pokal) first round soccer match against fifth division club FC Noettingen in Karlsruhe

Pep Guardiola muss in dieser Saison viel moderieren beim FC Bayern.

(Foto: REUTERS)
  • Bayerns Trainer Pep Guardiola weiß um den großen Konkurrenzkampf im Kader.
  • Von seinem neuen Außenstürmer Douglas Costa glaubt Guardiola, dass er bald zu den fünf besten der Welt gehöre.

Alle Spieler zufriedenstellen? "Unmöglich"

Pep Guardiola ist sich bewusst, dass es schon im Bundesliga-Eröffnungsspiel gegen den Hamburger SV einige Härtefälle beim FC Bayern geben wird. Es sei für ihn "unmöglich", alle Spieler zufriedenzustellen, sagte der Trainer des deutschen Fußball-Meisters vor dem ersten Punktspiel am Freitag (20.30 Uhr) in München.

"Ich nehme immer die elf Spieler, die in diesem Moment das Beste für die Mannschaft sind und nicht das Beste für einzelne Spieler", sagte Guardiola. Der Konkurrenzkampf sei groß. "Die Spieler wissen, dass es nicht einfach ist für sie zu spielen." Aber alle würden im Verlauf gebraucht und auch zum Einsatz kommen, versicherte der Bayern-Trainer.

Vor dem Saisonstart lobte Guardiola die Neuzugänge Douglas Costa und Arturo Vidal. Der für 30 Millionen Euro von Schachtjor Donezk verpflichtete Brasilianer Costa verfüge über eine Qualität im Dribbling, die selten zu finden sei. "Er wird einer der fünf besten Außenstürmer der Welt", prophezeite Guardiola.

Ihr Forum Bundesliga: Wie lauten Ihre Prophezeiungen für die neue Saison?
Ihr Forum
Ihr Forum

Bundesliga: Wie lauten Ihre Prophezeiungen für die neue Saison?

Kommt der Hamburger SV über einen Relegationsplatz hinaus? Wer wird die Bayern schlagen können? Welche Überraschungen erwarten Sie von der neuen Bundesliga-Saison?   Diskutieren Sie mit uns.

Vier Hauptkonkurrenten um die Meisterschaft

Der für 37 Millionen Euro von Juventus Turin verpflichtete Chilene Vidal bringe "alles" mit. Er sei ein großer Kämpfer, der immer Vollgas auf dem Platz gebe. Auch an den Qualitäten des 33 Jahre alten Xabi Alonso gibt es für Guardiola "keine Zweifel". Dem Spanier hätten in der Rückrunde der vergangenen Saison jedoch die Mittelfeldspieler für sein Passspiel gefehlt, betonte Guardiola. Als Hauptkonkurrenten um den Meistertitel hat Guardiola indes vier Mannschaften ausgemacht: "Dortmund, Gladbach, und natürlich Leverkusen und Wolfsburg."

© SZ.de/dpa/sid/chge
Bundesliga Vidal stört die Strahlegesichter Video
Glosse

Bundesliga-Vorschau

Vidal stört die Strahlegesichter

Die Bundesliga startet und wir wissen schon, was passiert! Nach SZ-Recherchen attackiert Arturo V. Gegner und Götze, während Dortmund verkatert ist - und dann fliegen Lebensmittel. Tollkühne Prognosen zur neuen Saison.   Von Jonas Beckenkamp und Carsten Eberts

Zur SZ-Startseite