Pini Zahavi und der FC Bayern:Warum es um Lewandowski blitzt und donnert

Lesezeit: 3 min

FC Bayern München: Robert Lewandowski mit der Torjägerkanone

War's das schon? Robert Lewandowski mit Torjägerkanone.

(Foto: Darius Simka/Imago)

"Der FC Bayern hat nicht den Spieler Lewandowski verloren, sondern den Menschen Robert": Mit Sätzen wie diesen will der Berater des Weltfußballers die Münchner Klubführung provozieren.

Von Philipp Selldorf

Während das Publikum am Montagvormittag noch damit beschäftigt war, die jüngste Entwicklung im Verhältnis zwischen Bayern München und Robert Lewandowski zu verkraften - Tendenz: Es blitzt und donnert -, meldeten die Nachrichtendienste in roter Farbe Neuigkeiten zu einer anderen Münchner Beziehungskiste, die zuletzt auch nicht immer mühelos war.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Serie "Reden wir über Liebe"
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
Job-Junkies
Feierabend - was ist das?
Couple in love; trennung auf probe
Liebe und Partnerschaft
»Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen«
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB