bedeckt München 24°

FC-Bayern-Trainer Niko Kovac:"Jeder muss nur fünf Prozent mehr bringen"

Niko Kovac auf einer Pressekonferenz

Bayern-Trainer Niko Kovac.

(Foto: dpa)
  • Der FC Bayern trifft in dieser Woche auf AEK Athen und Borussia Dortmund. Für Trainer Niko Kovac könnte es eine entscheidende Woche werden.
  • Kovac appelliert auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel an den Zusammenhalt im Klub.
  • Arjen Robben fällt gegen Athen aus, auch der Einsatz von James Rodríguez ist fraglich.

Trainer Niko Kovac vom FC Bayern spürt trotz zuletzt dürftiger Auftritte seiner Mannschaft den Rückhalt der Bosse. "Die Unterstützung ist intern absolut da, wir tauschen uns regelmäßig aus. Ob das öffentlich gemacht werden soll oder muss, darüber kann man diskutieren", sagte Kovac vor dem Champions-League-Spiel am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) gegen AEK Athen.

Podcast Der FC Bayern braucht Geistesblitze
SZ-Podcast "Und nun zum Sport"

Der FC Bayern braucht Geistesblitze

Debatten über späte Einwechslungen und fades Offensivspiel treiben die Münchner um - nun geht es gegen Athen und den BVB. Stehen die Bayern und ihr Trainer Niko Kovac vor der wichtigsten Woche der Saison?   Von Sebastian Fischer, Christopher Gerards und Martin Schneider

"Es ist wie in der Familie auch: Wenn sie zusammenhält, ist es leicht, wenn nicht, geht sie auseinander", ergänzte er: "Wir müssen zusehen, dass wir keine Luft ranlassen, da darf nichts dazwischenkommen. In der Geschichte gab es genug Beispiele, ob es Troja war, ob es Cäsar war. Wir müssen zusammenhalten, vom Zeugwart bis zum Trainer."

Dass immer wieder Interna nach außen getragen würden, sei "nicht förderlich, sowas darf es nicht geben", sagte Kovac. Und deutete an, wie der FC Bayern wieder zu besserer Form finden könne: "Jeder muss nur fünf Prozent mehr bringen."

Arjen Robben fällt gegen Athen aus

Die Frage, ob diese Woche mit den Spielen gegen Athen und am Samstag in Dortmund seine letzte als Bayern-Trainer sein könnte, ließ Kovac (47) unbeantwortet. Joshua Kimmich versicherte, die Mannschaft stehe "absolut" hinter Kovac. Der Nationalspieler nahm die Kollegen in die Verantwortung: "Wir sind die, die auf dem Platz stehen, das hat überhaupt nichts mit dem Trainer zu tun."

Die Profis des Rekordmeisters müssten "auch, wenn es nicht läuft, als Bayern-München-Spieler mit Eiern auf den Platz gehen, dass man sagt: das ist Bayern München!", forderte Kimmich.

Die Münchner müssen auf Arjen Robben verzichten. Der Niederländer könne wegen Knieproblemen nicht auflaufen, so Kovac. Robben leide an einer Blockade und an keiner schwerwiegenden Verletzung, die Bayern hoffen auf ein Comeback des 34-Jährigen in der Bundesliga am Samstag in Dortmund. Neben Robben und den langzeitverletzten Kingsley Coman und Corentin Tolisso könnte auch James Rodríguez gegen Athen ausfallen. Der Kolumbianer laboriert an einer Wadenblessur. Ob es für das Match gegen Athen reicht, wird sich laut Kovac kurzfristig entscheiden.

Bundesliga Wer san mia?

FC Bayern München

Wer san mia?

Am Samstag muss der FC Bayern nach Dortmund. Eigentlich keine bedrohliche Nachricht. In diesen Tagen aber schon. Über einen Klub zwischen Dominanz und Kontrollverlust.   Von Christof Kneer