FC Bayern in der Einzelkritik – Philipp Lahm

Philipp Lahm: Als vor knapp einem Jahr gegen Chelsea alles zusammenkrachte, war vielerorts von der europaweiten Titelkrise der Generation "Lahmsteiger" zu lesen. Doch diesmal tat der Kapitän alles, um an diesem Makel zu rütteln - Gelb-Vorbelastung hin oder her. Wuselig wie immer, dabei aber stets defensiv pflichtbewusst und zweikampffreudig. Arbeitete sich an diesem erfreulichen Abend endlich an seinem Italiener-Trauma ab - all die Balotellis, Pirlos und Chiellinis bereiten ihm von nun an keine Bauchschmerzen mehr.

Bild: REUTERS 10. April 2013, 22:452013-04-10 22:45:55 © SZ.de/jbe/hum