FC Bayern in der EinzelkritikHeynckes' Rotations-Tralala verwirrt Robben

Der Niederländer muss sich an die vielen neuen Mitspieler gewöhnen. Franck Ribéry rotiert sich fast selbst heraus und Thomas Müller wurschtelt lieber von Beginn an. Der FC Bayern in der Einzelkritik.

Von Carsten Scheele, Wolfsburg

Sven Ulreich

Hat gleich zu Beginn ein Manuel-Neuer-Gegentor kassiert. Eben eines, bei dem die Leute sagen werden: "Na, der Manu hätte den aber gehabt." Ein Kopfball von Didavi ins kurze Eck, Ulreich faustete daneben. Hielt sich danach aber schadlos.

(Archivbild)

Bild: Bernd Thissen/dpa 17. Februar 2018, 17:462018-02-17 17:46:02 © SZ.de/tbr