FC Bayern in der EinzelkritikBei Bayern wankt alles

Mats Hummels wird stehen gelassen, auch Nebenmann Niklas Süle schwächelt. Und Thomas Müller bleibt ziemlich glücklos. Der FC Bayern in der Einzelkritik.

Aus dem Stadion von Saskia Aleythe

Manuel Neuer

Fror nach zehn Minuten zur Manuel-Neuer-Gedächtnisstatue fest, was mit den milden Temperaturen nichts zu tun haben konnte, wohl aber mit Alassane Pléa: Der Gladbacher hatte ihn mit dem ersten Torschuss der Gäste gleich überwunden. Rechts unten war ihm der Ball durch die Arme gerutscht, so lag Neuer dann da und verharrte, und man sah ihm die Verwunderung an. Wirkte auch beim 0:2 noch irritiert, sein Pass auf Thiago war ein wenig zu mutig (jedenfalls für Thiago), diesmal litt Neuer beim Gegentor unten links. Beim 0:3 halbhoch rechts - da konnte er nur noch den Reklamierarm zeigen.

Bild: Tobias Hase/dpa 6. Oktober 2018, 20:502018-10-06 20:50:22 © SZ.de/tbr/chge