FC Bayern in der EinzelkritikLewandowski muss viel einstecken

Der Stürmer leidet und trifft, Süle spielt schlampig, Kimmich versöhnt sich mit seinem Trainer. Die Bayern in der Einzelkritik.

Aus dem Stadion von Tim Brack

Manuel Neuer

Weiß, dass beim FC Bayern so einige Befindlichkeiten in Transfers mit hereinspielen. Wurde mal mit Koan-Neuer-Schildern begrüßt. Zeigte, dass die Münchner so bald koan neuen Torhüter brauchen. Hielt, was zu halten war. Erinnerte sich auch an die Schnelligkeit von Dodi Lukebakio, der im vergangenen Winter der bayerischen Abwehr immer wieder enteilt war. Rannte deshalb einmal weit aus seinem Strafraum heraus, um einen Ball vor dem Hertha-Stürmer zu klären. Wäre vor dem 1:1 auch am liebsten herausgeeilt, um dazwischen zu grätschen. Konnte dann nur dem abgefälschten Schuss von Lukebakio hinterher schauen. Auch beim zweiten Gegentreffer durch Marko Grujic machtlos.

Bild: Bongarts/Getty Images 16. August 2019, 22:472019-08-16 22:47:46 © SZ.de/ebc