FC Bayern in der EinzelkritikLewandowski unter Starkstrom

Der Stürmer trifft zum 200. und 201. Mal und macht das Licht für den BVB aus. Gnabry und Alaba jubeln im Aktionskunst-Modus und Süle haut den Lukas. Der FC Bayern in der Einzelkritik.

Aus dem Stadion von Martin Schneider

Manuel Neuer

Hat in seiner gesamten Karriere 30 Mal gegen Borussia Dortmund gespielt - und damit häufiger als gegen jede andere Mannschaft (der VfL Wolfsburg folgt mit 26 Spielen auf Platz zwei). Hatte vor dem Spiel vom BVB 32 Gegentore gefangen - auch persönlicher Spitzenwert (vor der anderen Borussia aus Mönchengladbach mit 27). Das Spiel begann für ihn damit, dass Mo Dahoud in der sechsten Minute den Pfosten traf. Darf sich damit trösten, dass dies der vergessenswürdigste Pfostentreffer aller seiner 30 Duelle mit Borussia Dortmund sein wird. Sah dann 84 Minuten lang von hinten dabei zu, wie seine Mannschaft den Spitzenreiter zerlegte.

Bild: AP 6. April 2019, 20:542019-04-06 20:54:39 © SZ.de/jki