Elf des Bundesliga-Spieltages"Dafür kommt er in den Himmel"

Marco Reus überzeugt mit einer herausragenden Torvorlage und wird anschließend geadelt, zwei ausgemusterte HSV-Spieler haben diesmal Glück. Luiz Gustavo braucht nur vier Fouls für zwei gelb-rote Karten. Philipp Lahm dürstet nach neuen Herausforderungen.

Elf des Bundesliga-Spieltages – Kevin-Prince Boateng

Marco Reus überzeugt mit einer herausragenden Torvorlage und wird anschließend geadelt, zwei ausgemusterte HSV-Spieler haben diesmal Glück. Luiz Gustavo braucht nur vier Fouls für zwei gelb-rote Karten. Philipp Lahm dürstet nach neuen Herausforderungen. Die Elf des Spieltags.

Kevin-Prince Boateng: Es ist ja nicht so, dass sich Kevin-Prince Boateng hätte rechtfertigen müssen. Schließlich war er nicht für eine schwindelerregende Summe zu den Schalkern gekommen, wie Gareth Bale zu Real Madrid oder Mesut Özil zum FC Arsenal. Und doch reihte er sich in die Riege der erfolgreichen Neulinge ein: Wie Bale in Madrid und Özil bei Arsenal glänzte er für die Gelsenkirchener mit ein paar sehenswerten Einzelaktionen und einem sauber geschlenzten Ball zum Siegtreffer gegen Mainz 05. Gut, für Boateng war es schon der zweite Einsatz im neuen Trikot. Aber dafür war er ja auch erheblich günstiger als seine Kollegen. Wie sehr er sich schon heimisch fühlt im Ruhrgebiet, machte er mit einer besonderen Invesition deutlich: Boateng kaufte sich eine Loge im Schalker Stadion. Vielleicht kommen Bale oder Özil ja mal zum Zuschauen vorbei.

(ska)

Bild: Bongarts/Getty Images 16. September 2013, 09:542013-09-16 09:54:04 © Süddeutsche.de/ebc