Friedrich-Wilhelm Nohe

Prof. Hueppes Nachfolger war Friedrich-Wilhelm Nohe (1864-1940), der von 1904 bis 1905 das Amt des DFB-Präsidenten ausübte. Durch seinen Vorsitz beim Karlsruher Fußball-Verein (KFV) und dem Süddeutschen Verband hatte sich Nohe für den Posten empfohlen. Als Sprachlehrer an einer Militärschule in London war er zuvor mit dem Fußball in Kontakt gekommen. Nach einem Streit zwischen dem DFB und dem Süddeutschen Verband trat er als Präsident zurück.

Bild: Quelle: DFB 5. April 2016, 22:122016-04-05 22:12:44 © Süddeutsche.de/mike/ebc