Und Ronaldo kam, zunächst im grauen Shirt, wie auch die anderen Spitzenkicker der Italiener. Neben den WM-Fahrern wie Juan Cuadrado (links) und Mario Madzukic (rechts) standen unter anderem die Zugänge Emre Can, der aus Liverpool kam, und Leonardo Bonucci, dem Rückkehrer aus Mailand, auf dem Platz.

Bild: REUTERS 13. August 2018, 16:142018-08-13 16:14:04 © SZ.de/lwo