bedeckt München 31°

Timo Werner bei Chelsea:"Wie heißt er noch mal?"

FC Chelsea: Timo Werner beim Spiel gegen den FC Fulham

Muss ein bisschen was aushalten in England: Timo Werner.

(Foto: IAN WALTON/AFP)

Vor dem Halbfinal-Rückspiel gegen Real Madrid muss der deutsche Nationalstürmer Timo Werner eine Menge Spott aushalten - dennoch spielt er beim FC Chelsea und Trainer Thomas Tuchel eine wichtige Rolle.

Von Sven Haist, London

Für sein Ablenkungsmanöver erhielt Timo Werner keinen Assist und auch kein Kompliment, noch nicht mal eine Erwähnung brachte ihm sein mannschaftsdienliches Verhalten ein. Mit seinem cleveren Laufweg im Strafraum, der die Aufmerksamkeit der Gegenspieler auf sich zog, ermöglichte der deutsche Nationalangreifer seinem Mitspieler Christian Pulisic das wichtige Auswärtstor für den FC Chelsea beim 1:1 im Aufeinandertreffen mit Real Madrid vor einer Woche im Halbfinal-Hinspiel der Champions League - wodurch an diesem Mittwoch schon ein 0:0 im Rückspiel in London fürs Finale genügen würde.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Father and daughter taking a nap cuddling with teddy bear model released Symbolfoto property releas
Familientrio
Mama, darf ich bei dir schlafen?
Österreichs Kanzler Kurz
Österreich
Wiener Gemetzel
Dawn Of The Post-Brexit Era For The UK
Fünf Jahre Brexit
Die Uhr tickt laut und klar
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Dr Markus Söder CSU Parteivorsitzender und bayerischer Ministerpräsident Deutschland Berlin K
CSU
Der ergrünte Söder
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB