bedeckt München
vgwortpixel

Champions League:Neapel gewinnt furiose Partie in Salzburg

Champions League - Group E - FC Salzburg v Napoli

Traf gleich doppelt: Neapels Dries Mertens (rechts).

(Foto: REUTERS)
  • Dritter Spieltag der Champions League: Neapel gewinnt 3:2 in Salzburg, der FC Liverpool 4:1 in Genk.
  • In der Dortmund-Gruppe siegt der FC Barcelona glücklich bei Slavia Prag.
  • Hier geht es zu den Tabellen.

Titelverteidiger FC Liverpool hat in der Champions League im dritten Spiel den zweiten Sieg gefeiert und Platz zwei in der Gruppe E übernommen. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp fertigte am Mittwochabend den Außenseiter KRC Genk in Belgien mit 4:1 (1:0) ab und hat sechs Punkte auf dem Konto. Alex Oxlade-Chamberlain brachte die Reds mit seinen Treffern in der 2. und 57. Minute auf Kurs, Sadio Mané (77.) und Mohamed Salah (87.) legten nach.

Im Parallelspiel der Gruppe setzte sich SSC Neapel mit 3:2 (1:1) bei RB Salzburg durch und verteidigte die Tabellenführung. Dries Mertens traf für die Gäste doppelt (17./64.). Den Österreichern genügten zwei Treffer des erst 19-jährigen Erling Haaland (40./72.) nicht.

In der Gruppe F ist der FC Barcelona nach einem 2:1 (1:0) bei Slavia Prag mit sieben Punkten neuer Spitzenreiter, weil Borussia Dortmund zeitgleich bei Inter Mailand mit 0:2 (0:1) verlor. Lionel Messi brachte die Katalanen mit seinem Treffer in der 3. Minute früh in Führung, Jan Boril glich für die Tschechen aus (50.), sein Teamkollege Peter Olayinka traf ins eigene Tor (57.). Insgesamt ein sehr glücklicher Erfolg für Barça.

Chelsea gewinnt in Amsterdam

Der 2:1-Heimsieg gegen Zenit Sankt Petersburg bescherte RB Leipzig sogar die Tabellenführung in der Gruppe G, weil Olympique Lyon bei Benfica Lissabon 1:2 (0:1) verlor. Rafa (4.) und Pizzi (85.) trafen für die Portugiesen, Memphis Depay glich zunächst aus (70.).

Europa-League-Sieger FC Chelsea gewann beim Vorjahres- Halbfinalisten Ajax Amsterdam durch ein spätes Tor des Ex-Dortmunders Michy Batshuayi (86.) mit 1:0 (0:0) und schloss nach Punkten zu den Niederländern an der Tabellenspitze der Gruppe H auf. Beide haben nach zwei Siegen und einer Niederlage sechs Zähler auf dem Konto. Der FC Valencia (4) ist nach dem 1:1 (1:0) beim OSC Lille Dritter.

Der Ende Januar 2018 für ein halbes Jahr an den BVB ausgeliehene Batshuayi vergab kurz nach seiner Einwechslung die große Chance zur Chelsea-Führung, als er den Ball aus elf Metern nicht ausreichend unter Kontrolle bekam und über das Tor schoss (73.). Kurz vor Schluss machte er es besser und traf aus kurzer Distanz.

Champions League Jetzt stellt sich die Abwehr wirklich von allein auf

FC Bayern

Jetzt stellt sich die Abwehr wirklich von allein auf

Lucas Hernandez verletzt sich gegen Piräus am Innenband. Von vier Innenverteidigern sind nur noch zwei fit - sie sollen die zuletzt üppige Zahl an Gegentoren reduzieren helfen.   Von Martin Schneider